Der neue Pilot von Red Bull

Sergio Perez: Vettel schnappte ihm sein Cockpit weg – alle Infos zum mexikanischen Formel-1-Fahrer

Formel 1: Pk des Weltverbands zum Großen Preis von Brasilien. Sergio Perez aus Mexiko vom Team Racing Point nimmt an einer Pressekonferenz teil
+
Sergio Perez ist seit 2011 in der Formel 1 aktiv

Die bisherige Karriere des Rennfahrers Sergio Perez. 

Monte Carlo – Sergio Perez (26.01.1990) ist ein mexikanischer Rennfahrer, der seit der Saison 2011 ununterbrochen in der Formel 1 fährt. Ab der Saison 2021 wird er für das Team Red Bull Racing antreten.

Sergio Perez – So begann seine Karriere im Motorsport

Den ersten Kontakt zum Motorsport hatte Sergio Perez im Alter von sechs Jahren. Durch seinen Vater Antonio Perez Garibay, der ebenfalls als Rennfahrer aktiv war, begann Perez mit dem Kartfahren. Mit 14 Jahren wechselte der Mexikaner dann in den Formelsport. Perez begann in der Skip Barber National Championship, ehe er mit 15 Jahren in die deutsche Formel BMW wechselte. In den folgenden Jahren war Perez außerdem in diesen Rennserien aktiv:

  • A1GP
  • Britische Formel 3
  • GP2-Asia-Serie
  • GP2-Serie

Sergio Perez – Der Schritt in die Formel 1

Im November 2010 wurde Sergio Perez als Testfahrer des Teams Sauber Motorsport engagiert und konnte so seine ersten Erfahrungen in der Formel 1 sammeln. Für die Saison 2011 wurde er dann als Stammpilot fest in das Team von Sauber übernommen. Perez gab sein Debüt beim Großen Preis von Australien. Dort absolvierte er ein gutes Rennen und fuhr als siebter ins Ziel ein. Aufgrund eines illegalen Heckflügels wurde der Mexikaner allerdings nachträglich disqualifiziert.

Perez blieb für zwei Jahre bei Sauber, ehe er in der Saison 2013 zu McLaren wechselte. Bei dem Rennstall wurde er der Nachfolger von Lewis Hamilton (07.01.1985), der zu Mercedes gewechselt war. Perez erhielt bei McLaren ursprünglich einen Vertrag für mehrere Jahre, doch bereits nach einer Saison verließ er den Rennstall wieder und schloss sich Force India an.

Sergio Perez – Seine Weiterentwicklung in der Formel 1

Bei Force India entwickelte sich Sergio Perez zu einem der besten Fahrer in der Formel 1. Er landete bei Rennen fortan regelmäßig in den Punkten und beendete jede Saison bei seinem neuen Rennstall in den Top-10 der Gesamtwertung. Nachdem Force India während der Saison 2018 Insolvenz angemeldet hatte und von dem Investor Lawrence Stroll (11.07.1959) übernommen wurde, wurde Perez, anders als sein ehemaliger Force-India-Teamkollege Esteban Ocon (17.09.1996), als Pilot für das neue Team Racing Point übernommen.

Sergio Perez – Der geplatzte Wechsel zu McLaren

Nach insgesamt sieben Jahren bei Force India beziehungsweise Racing Point gab Sergio Perez 2020 bekannt, dass er das Team, das ab der Saison 2021 als Team von Aston Martin in der Formel 1 starten wird, nach dem Ende der laufenden Saison verlassen wird. Der Nachfolger des Mexikaners wird der deutsche Rennfahrer Sebastian Vettel (03.07.1987).

In Zukunft wird Perez in der Formel 1 für das Team Red Bull Racing fahren. Bei dem Rennstall übernimmt er den Platz von Alexander Albon (23.03.1996), der ab der kommenden Saison wiederum in die DTM starten wird.

Sergio Perez – Seine Erfolge in der Formel 1

Sergio Perez gehört seit einigen Jahren zu den besten Fahrern in der Formel 1. Auf den ersten großen Erfolg in der Rennserie wartet er allerdings noch immer. Seinen bisher einzigen Grand-Prix-Sieg in der Formel 1 durfte Perez beim Großen Preis von Sachir 2020 auf dem Bahrain International Circuit feiern. Bei neun weiteren Formel-1-Rennen landete er auf dem Podium.

Auch interessant

Kommentare