Automobilrennfahrer und Investor

Toto Wolff: Mercedes-Teamchef vor Abschied? Seine Karriere, Stationen und Erfolge

Mercedes-Teamchef Toto Wolff spricht während einer Pressekonferenz
+
Toto Wolff ist Teamchef beim Mercedes AMG F1 Team

Toto Wolff als Teamchef bei Mercedes – seine berufliche Karriere, Erfolge im Rennsport und Privates.

Brackley (England) – Am 21. Januar 2013 setzte das britische Mercedes AMG F1 Team Toto Wolff als neuen Motorsportchef ein. Damit löste er Norbert Haug ab, der den Posten bis Dezember des vorangegangenen Jahres innehatte. Gleichzeitig erwarb er mit seinem Geschäftspartner Rene Berger 30 Prozent der Anteile am Rennstall. Während Wolff als Executive Managing Director einstieg, beteiligte sich Berger als Non-Executive Director. Als der damalige Teamchef Ross Brawn zum Saisonende 2013 abdankte, übernahm Wolff gemeinsam mit dem Techniker Paddy Lowe die Teamführung.

Toto Wolff – Karriere als Rennfahrer

Toto Wolff heißt mit bürgerlichem Namen Torger Christian Wolff und stammt ursprünglich aus Wien. Der gebürtige Österreicher begann seine Karriere als Rennfahrer im Jahr 1992, als er in der Einsteigerklasse Formel Ford startete. Schon damals verzeichnete der spätere Teamchef von Mercedes einige Erfolge:

  • 1994 sicherte er sich beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring die Position als Klassensieger.
  • 2002 erreichte er in der NGT-Klasse der FIA-GT-Meisterschaft den sechsten Rang.
  • 2003 siegte er bei einem Rennen in der GT1-Klasse in Italien.
  • 2006 war er Vize-Staatsmeister in der Österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft und Erster beim 24-Stunden-Rennen von Dubai.
  • 2009 stellte er auf dem Nürburgring mit einem Porsche 997 GT3 RSR einen neuen Rundenrekord auf.

Toto Wolff – sein Lebenslauf als Geschäftsmann und Investor

Toto Wolff gründete bereits zwei Gesellschaften: die Venture-Capital-Firma Marchfifteen und das Beteiligungsunternehmen Marchsixteen Investments. Mit seinen Unternehmen investiert der Teamchef von Mercedes in börsennotierte Aktiengesellschaften sowie in die Technologie- und Industriebranche. Marchsixteen kaufte 2009 einen Minderheitsanteil an Williams F1 – ein britisches Rennsportteam in der Formel 1.

Wolff verhalf der Williams Grand Prix Holding PLC (WGF1) im Jahr 2011 als erstem Team der Formel 1 an die Börse. 2019 entschied sich der Anleger dafür, Geld in das Psychologie-Start-up Instahelp zu investieren. 2020 beteiligte er sich beim britischen Sportwagenhersteller Aston Martin. Die Szene spekulierte schon über einen Wechsel zu dessen neuem Team, dazu kam es allerdings nicht. Tatsächlich summieren sich seine Anteile an Aston Martin auf weniger als ein Prozent.

Toto Wolff als Teamchef bei Mercedes – Erfolge in der Formel 1

Als Teamchef von Mercedes konnte Toto Wolff mit seinem Team bereits etliche Erfolge erringen:

  • 2013 reichte es mit 142 Punkten in der Gesamtwertung für Rang fünf, darunter drei Saisonsiege und acht Pole-Positions.
  • 2014 gewann das Team mit 701 Punkten und sicherte sich damit den ersten deutschen Konstrukteurstitel in der Geschichte der Formel 1.
  • 2015 überbot Mercedes seinen Rekord vom Vorjahr und sammelte insgesamt 703 Punkte.
  • 2016 stellte das Team abermals einen neuen Punkterekord mit 765 Zählern auf.
  • 2017 genügten dem Rennstall 668 Punkte, um die Konstrukteursmeisterschaft zum vierten Mal in Folge zu gewinnen.
  • 2018 siegten sie wieder mit 655 Punkten.
  • 2019 fuhr Mercedes 739 Punkte ein und verbesserte seinen Vorsprung gegenüber dem zweitplatzierten Ferrari.
  • 2020 waren es zwar nur 573 Zähler, dennoch reichte es für den Sieg in der Formel 1.

Toto Wolff privat

Privat lebt Toto Wolff mit seiner Frau – einer ehemaligen Rennfahrerin aus Schottland – sowie ihrem gemeinsamen Kind in Ermatingen am Bodensee. Auf seinem Instagram-Profil sind regelmäßig Fotos aus dem Rennsport und Schnappschüsse von schnellen Autos zu sehen.

Auch interessant

Kommentare