tz-Experten-Kolumne

Vettel: Das sind die Schlüsselstellen in Hockenheim

+
Sebastian Vettel.

München - Am Sonntag fahren die Formel-1-Stars mal wieder in Deutschand mit ihren Boliden um die Wette - in Hockenheim! Weltmeister Sebastian Vettel erklärt in der tz-Experten-Kolumne seine Rennstrategie.

Sie wollen wissen, wie ich die Schlüsselstellen in Hockenheim angehe? Los geht’s!

Nordkurve: Beim Start kann es eng werden. Deshalb muss man immer bereit sein, nach links neben die asphaltierte Fahrbahn auszuweichen, um eine Kollision zu vermeiden. Im Rennen ist es wichtig, die Nordkurve optimal zu erwischen, weil sie zur Vorbereitung auf einen Überholvorgang dienen kann. Das Pro­blem: Wenn du zu dicht auf den Vordermann auffährst, reißt in der Kurve der Luftstrom ab und du verlierst kurz die Haftung. „Dirty Air“ nennen wir das.

Einfahrt Parabolica: Hier kannst du das erste Mal versuchen zu überholen, indem du dich innen scharf hineinbremst. Wichtig ist, das Auto nicht zu überbremsen, sonst wird es eng mit dem Einlenken. Und wenn dann noch ein Konkurrent neben dir ist, wird es noch enger. Ich verzichte hier meistens auf einen Überholversuch, aber aus einem Grund: Der hat mit der Spitzkehre zu tun, der nächsten Kurve.

Spitzkehre: Nach der Parabolica folgt die längste Gerade, die in der Spitzkehre endet. Und genau deswegen bleibe ich in der Parabolica zuvor lieber hinter dem Vordermann. Im Fußball würde man sagen, um nicht in einen Konter zu laufen. Denn der kommt, das ist klar. Ich versuche also lieber in der Bremszone zur Spitzkehre das Manöver zu starten und zu vollenden.

Mobil-1-Kurve: Sie ist aus vielen Gründen faszinierend. Erstens ist sie sehr schnell. Zweitens ist sie die Einfahrt ins Motodrom, wo du auch als Fahrer eine Stadionatmosphäre genießt.

Sachskurve: Sie ist langsam, sehr langsam sogar. Und es ist schwierig, sie optimal anzubremsen. Die Fahrbahn fällt leicht herunter, es ist komischerweise sehr rutschig am Scheitelpunkt. SWR-3-Kurve und Südkurve: Sie gehören für mich zusammen, weil du sie in einem Guss fährst und nicht getrennt betrachten darfst. Es ist alles andere als einfach, sie perfekt zu nehmen. Gelingt es, ist die Befriedigung groß.

Von Sebastian Vettel, viermaliger F1-Weltmeister

Auch interessant

Meistgelesen

So wird Hamilton in Austin Weltmeister
So wird Hamilton in Austin Weltmeister
Vettel will Hamiltons Formel-1-Titelparty verhindern
Vettel will Hamiltons Formel-1-Titelparty verhindern
Vettels Mutmacher: Spektakuläre Aufholjagden in der Formel-1-WM
Vettels Mutmacher: Spektakuläre Aufholjagden in der Formel-1-WM
Ecclestone fühlt sich von Formel-1-Chefs ausgesperrt
Ecclestone fühlt sich von Formel-1-Chefs ausgesperrt

Kommentare