Diesmal betrifft es die Helme

Weitere gravierende Neuerung für die Formel 1 beschlossen

+
Max Verstappen vom Team Red Bull bereitet sich auf ein Formel-1-Training vor.

Der Weltverband unternimmt einen weiteren Schritt, um Kopfverletzungen in der Formel 1 weiter zu reduzieren. Ab der nächsten Saison kommt die Neuerung zum Einsatz.

Der Automobil-Weltverband FIA hat für die kommende Formel-1-Saison 2019 den Einsatz neuer Helme vorgeschrieben. Diese sollen die Sicherheit der Fahrer deutlich erhöhen. Die neuen Designs sollen einen besseren ballistischen Schutz bieten, mehr Energie absorbieren und einen größeren Sicherheitsbereich für die Fahrer lassen, heißt es in einem Statement. In Zukunft sollen die Helme auch in weiteren Klassen vorgeschrieben werden.

F1 und der Konfrontationskurs - "Brauchen strenge Regeln"

Es ist der nächste Schritt des Weltverbandes, Kopfverletzungen im Formelsport zu reduzieren. Seit Beginn der laufenden Saison ist in der Formel 1 und in der Nachwuchsklasse Formel 2 der Einsatz des sogenannten Halo-Systems vorgeschrieben. Dieser über dem Cockpit angebrachte Bügel soll die Fahrer vor umherfliegenden Teilen schützen.

SID

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was wir über Schumachers Gesundheitszustand wissen: Managerin verriet „geheimen Wunsch“, der alles in anderem Licht dastehen lässt
Was wir über Schumachers Gesundheitszustand wissen: Managerin verriet „geheimen Wunsch“, der alles in anderem Licht dastehen lässt
Pressestimmen zum Großen Preis von Kanada
Pressestimmen zum Großen Preis von Kanada
Mission Triple Crown: Fernando Alonso in Le Mans vor historischem Erfolg
Mission Triple Crown: Fernando Alonso in Le Mans vor historischem Erfolg
Red-Bull-Chef Marko: Formel-1-Ausstieg vorstellbar
Red-Bull-Chef Marko: Formel-1-Ausstieg vorstellbar

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.