1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Europa League: So endete 1. FC Köln gegen Roter Stern Belgrad

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Roth

Kommentare

Kölns Jhon Cordoba hat im ersten Europa-League-Spiel getroffen.
Kölns Jhon Cordoba hat im ersten Europa-League-Spiel getroffen. © dpa

Der 1. FC Köln empfängt heute, am zweiten Spieltag der Europa-League-Gruppenphase, den serbischen Klub Roter Stern Belgrad. So sehen Sie die Partie live im TV und im Live-Stream.

Update vom 11. März 2018: Abstiegskampf am Montagabend! Wir verraten Ihnen, wie Sie das Spiel Werder Bremen gegen 1. FC Köln live im TV und Live-Stream sehen.

Update vom 22. November 2017: Am 5. Spieltag der Europa-League-Gruppenphase bekommt es der 1. FC Köln mit einem europäischen Top-Klub zu tun: Der FC Arsenal ist zu Gast. Wir verraten Ihnen, wo und wie Sie das Spiel live im TV und im Live-Stream sehen können.

Update vom 1. November 2017: In der Europa League trifft der 1. FC Köln auf BATE Borisov. Hier erfahren Sie, wie Sie das Spiel live im TV und im Live-Stream verfolgen können.

Update vom 18. Oktober 2017: Nach zwei Niederlagen kämpft der„Effzeh“ auf der europäischen Bühne schon um die letzte Chance, was einen möglichen Einzug in die K.O.-Runde betrifft. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Europa-League-Spiel BATE Borisov gegen 1. FC Köln live im TV und im Live-Stream sehen können.

Update: Dem 1. FC Köln droht das frühe Aus in der Europa League. Nach der Niederlage zum Auftakt beim FC Arsenal verloren die Rheinländer auch ihr Heimspiel gegen Roter Stern Belgrad. Boakye erzielte das einzige Tor der Partie.

So sehen Sie die Europa League heute live im TV und im Live-Stream

Köln - Es ist wieder internationale Woche. Die Europa League geht in ihren zweiten Spieltag der Gruppenphase. Roter Stern Belgrad kommt nach Köln.

1. FC Köln gegen Roter Stern Belgrad: Katastrophen-Start für den „Effzeh“

Der 1. FC Köln ist zurück auf Europas Fußball-Bühne. Nach 24 Jahren Abstinenz auf internationalem Parkett hat sich der „Effzeh“ durch seinen fünften Platz in der Bundesliga in der abgelaufenen Saison für die Europa League qualifiziert. In den 60er-, 70er- und 80er-Jahren des abgelaufenen Jahrhunderts waren die „Geißböcke“ in Europa wiederholt in Vorschlussrunden und Finals einiger Wettbewerbe vertreten. 1968/69 waren die Kölner im Halbfinale des Europapokals der Pokalsieger, zehn Jahre später in der Vorschlussrunde des Europapokals der Landesmeister. Im UEFA-Pokal 1985/86 kamen die Rheinländer sogar ins Endspiel, unterlagen dort aber Real Madrid.

In Gegenwart angekommen muss festgestellt werden, dass der 1. FC Köln einen historisch schlechten Saisonstart erwischt hat. Nach fünf Spieltagen in der Bundesliga ist die Bilanz erschreckend. Fünf von sechs Partien gingen verloren, in der Tabelle liegen die „Geißböcke“ mit einem Punkt und 1:13 Toren auf dem letzten Platz. Zuletzt hagelte es Pleiten bei Borussia Dortmund (0:5) und gegen Frankfurt (0:1), am letzten Wochenende erkämpften sich die Kölner immerhin ein 0:0 gegen Hannover 96.

Auch in der Europa League verlief der Start nur zu Beginn gut. 15.000 mitgereiste Fans machten in London eine grandiose Stimmung, einige Chaoten sorgten aber fast für eine Spielabsage, als sie versuchten vor dem Emirates Stadium in die Arena zu stürmen. Nach neun Minuten brachte Jhon Cordoba die Domstädter sensationell gegen Arsenal in Führung, doch am Ende siegten die Gastgeber dank ihrer individuellen Klasse mit 3:1. Jetzt sollen am Donnerstag gegen Roter Stern Belgrad die ersten Punkte her.

1. FC Köln gegen Roter Stern Belgrad: Serbischer Rekordmeister zurück in Europa

Roter Stern Belgrad. Die etwas Älteren unter uns werden sich erinnern, dass der serbische Rekordmeister (gemeinsam mit Partizan Belgrad, beide haben 24 Titel) in den 80er-Jahren und Anfang des folgenden Jahrzehnts auch international auf sich aufmerksam machte. 1991 gelang dem Hauptstadtklub der größte sportliche Erfolg, als man den Europapokal der Landesmeister gewann, nachdem im Finale Olympique Marseille geschlagen wurde. Als aktueller serbischer Vize-Meister hinter dem ewigen Rivalen Partizan qualifizierte sich Roter Stern das erste Mal seit acht Jahren wieder für den internationalen Wettbewerb. 

Schon einmal gab es das Duell zwischen Köln und Roter Stern Belgrad. In der dritten Runde des UEFA-Cups setzten sich die Rheinländer mit 3:0 und 0:2 gegen die Serben durch.

So sehen Sie das Spiel 1. FC Köln gegen Roter Stern Belgrad am Donnerstag live im TV und im Live-Stream.

1. FC Köln gegen Roter Stern Belgrad: Europa League heute live im Pay-TV bei Sky

Alle Spiele der Europa League gibt es live bei Sky zu sehen. Der Pay-TV-Sender zeigt an allen Spieltagen zwei Konferenzen, zuerst um 19.00 Uhr, danach den zweiten Teil des Spieltages ab 21:05 Uhr. Ab 18:30 Uhr beginnen am Donnerstag die Vorberichte, die von Britta Hoffmann moderiert werden. Ab 19.00 Uhr rollt der Ball im ehemaligen Kölner Müngersdorfer-, das jetzt Rhein-Energie-Stadion heißt. Jonas Friedrich wird auf Sky Sport 1 und HD 1 während der Konferenz zu hören sein, Tom Bayer kommentiert das Einzelspiel auf Sky Sport 2 und HD 2. 

1. FC Köln gegen Roter Stern Belgrad: Europa League heute im Live-Stream bei Sky Go

Sky bietet seinen Kunden, die das Spiel am Donnerstag nicht live im Fernsehen sehen können, eine Alternative. Bei Sky Go können Sie die Partie live, in HD und in voller Länge im Live-Stream verfolgen. Über PC ist der Dienst über den Webbrowser erreichbar, für Smartphone und Tablet gibt es die kostenlose App, die Sie im iTunes- und Google Play Store herunterladen können.

1. FC Köln gegen Roter Stern Belgrad: Europa League heute live bei Sky - hier Abo bestellen 

Fans ohne Sky-Abo schauen also am Donnerstag beim Spiel 1. FC Köln gegen Roter Stern Belgrad in die Röhre, was eine sicher legale Live-Übertragung angeht. Doch auch hier gibt es Abhilfe. Sie sind noch kein Sky-Abonnent und wollen es gerne werden? Sie wollen alle Europa-League-Spiele live? Unser Angebot für Sie: Hier können Sie extragünstig das Paket Sky Sport buchen (Partnerlink). Und das Beste: Sie können direkt nach Abo-Abschluss das obige Spiel über Sky Go sofort live anschauen.

1. FC Köln gegen Roter Stern Belgrad: Europa League heute in der Zusammenfassung im Free-TV bei Sport1

Sport1 zeigt pro Europa-League-Spieltag eine Partie der deutschen Vertreter live. Da in Woche eins der „Effzeh“ beim FC Arsenal gezeigt wurde, überträgt der Sportsender an diesem Donnerstag die TSG Hoffenheim. Zwar startet Sport1 den Countdown, doch die Moderatoren Ruth Hofmann und Oliver Schwesinger führen mit den Experten aus der Welt des Fußballs durch die Sendung, ohne Live-Bilder der Kölner zu zeigen. Es werden ausschließlich die Höhepunkte angesagt. Eine ausführliche Zusammenfassung gibt es ab 23.00 Uhr zu sehen.

Die Europa League heute in unserem Live-Ticker

Die drei Europa-League-Spiele heute Abend können Sie auch über unseren Konferenz-Live-Ticker verfolgen: Hier bleiben Sie stets über Spielstand und Tore in den Partien 1. FC Köln gegen Roter Stern Belgrad, Östersunds FK gegen Hertha BSC und Ludogorez Rasgrad gegen 1899 Hoffenheim auf dem Laufenden.

1. FC Köln gegen Roter Stern Belgrad: Europa League heute in der Zusammenfassung im Live-Stream bei sport1.de

Sport1 zeigt sein TV-Programm auch live im Internet. Auf tv.sport1.de finden Sie einen Live-Stream zur aktuellen Fernsehsendung. Für mobile Endgeräte steht die Sport1-App im iTunes- und Google Play Store zur Verfügung. 

1. FC Köln gegen Roter Stern Belgrad: Bislang zwei Duelle

DatumWettbewerbBegegnungErgebnis
06.12.1989UEFA-Cup1. FC Köln - Roter Stern Belgrad3:0
22.11.1989UEFA-CupRoter Stern Belgrad - 1. FC Köln2:0

tor

Auch interessant

Kommentare