Schweinegrippe in der Bundesliga

+
Schock für den Geißbock: Die Schweinegrippe ist beim 1. FC Köln angekommen.

Köln - Die Schweinegrippe ist in der Bundesliga angekommen. Vier Spieler des 1. FC Köln sowie Betreuer Thomas Häßler haben sich eine Form des H1N1-Virus eingefangen. Lesen Sie hier, um welche Spieler es sich handelt.

Kurz vor dem Rückrundenauftakt sind beim 1. FC Köln mehrere Spieler an Grippe erkrankt. Die Profis Youssef Mohamad, Kevin McKenna, Miso Brecko und Konstantinos Giannoulis sowie Assistenzcoach Thomas Häßler sind nach Informationen des Zeitung “Express“ infiziert. “Es ist eine Form des H1N1-Virus. Allerdings sollten wir jetzt nicht in Panik verfallen“, wird FC-Trainer Frank Schaefer vor der Partie an diesem Sonntag beim 1. FC Kaiserslautern zitiert.

FC

-Sprecher

Christopher Lymberopoulos

bestätigte am Donnerstag auf

Nachfrage

der Nachrichtenagentur dpa die Krankheitsfälle. Sie seien zu Wochenbeginn aufgetreten. Die fünf Betroffenen seien vom Rest des Teams separiert und dürften eine Woche keinen

Sport

treiben. Die weiteren Mannschaftsmitglieder würden aktuell informiert und bekämen Verhaltensmaßnahmen, wie mit der sogenannten

Schweinegrippe

umzugehen sei.

dpa

Auch interessant

Kommentare