1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Trinken Kinder hier Bier im Stadion? Foto geht um die Welt - Vater meldet sich

Erstellt:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

Zwei Jungs trinken während eines Bundesligaspiels scheinbar Bier.
Zwei Jungs trinken während eines Bundesligaspiels scheinbar Bier. © Twitter/Footy Humour

Trinken zwei kleine Kinder während eines Zweitligaspiels tatsächlich Bier? Ein Vater liefert nun die Erklärung zum Foto-Hit.

Düsseldorf - Alkohol im Stadion? In Deutschland als Land des Bieres kein Problem, während der Bierkonsum in anderen Ländern streng verboten ist. Dass am letzten Spieltag bei einer Partie der 2. Bundesliga zwei kleine Jungs mit vermeintlichen Bierbechern im Stadion gesichtet worden sind, sorgte dann jedoch für weltweites Erstaunen.

Kinder trinken Bier im Stadion? Fans im Internet amüsieren sich über skurrile Szene

Freitagabend, Flutlicht, Düsseldorfer Heimspiel: Die Fortuna bekommt es in der zweiten Liga mit dem 1. FC Heidenheim zu tun. Im Stadion sind auch zwei junge Fans dabei. Die Kameras fangen die beiden Knirpse ein, wie sie gebannt das Treiben auf dem Platz verfolgen. Was allerdings auffällt: Die beiden genießen ein Kaltgetränk. Der Inhalt der Becher sieht eindeutig nach Bier aus.

In den sozialen Medien sorgte die skurrile Szene für gute Laune. Das Video wurde zahlreich geteilt und von Usern aus der ganzen Welt kommentiert. Natürlich nicht ohne den dezenten Hinweis, dass die beiden jungen Fortuna-Fans doch etwas jung für Bier im Stadion seien. „Kann ich mal deinen Perso sehen?“ oder „Einfach zwei Freunde, die das Spiel genießen“ heißt es auf Twitter. „Nur in Deutschland“, meint ein anderer User in Anspielung auf den ausgeprägten Bierkonsum hierzulande.

Biertrinkende Kids im Stadion? Vater sorgt für Aufklärung

Haben sich die beiden Kids während des Spiels wirklich ein Bier gegönnt? Ein Vater der Jungen klärt auf und widerspricht auf Nachfrage von tonight.de vehement. In den Bechern befand sich demnach kein Bier, sondern lediglich Apfelschorle. Zudem merkte der Papa an, dass sich Pils im Stadion von Fortuna Düsseldorf doch sowieso verbieten würde. Wäre es tatsächlich Bier gewesen, dann schon bitte ein Alt. Das wäre von der Farbe her bekanntermaßen deutlich dunkler gewesen.

Am Ende des Videos will der Sohnemann seinem Vater noch den Becher reichen, auch dafür gibt es eine einfach Erklärung. „Er wollte den Becher bei mir abstellen, bevor er umkippt. Bevor er den Becher mit den Füßen umstößt“, sagte der Vater. Zum Anstoßen hatte die kleine Fangruppe an diesem Abend ohnehin keinen Grund. Die Fortuna kassierte gegen Heidenheim in der Nachspielzeit eine 0:1-Niederlage. (ck)

Auch interessant

Kommentare