WM 2010: DFB-Stars in kugelsicheren Westen?

+
Sicherheitsbesprechung: Der DFB berät, wie er seine Stars bei der WM 2010 am besten schützen kann

Berlin - Der DFB intensiviert acht Monate vor dem Start der WM in Südafrika die Arbeit an seinem Sicherheitskonzept. Sogar Schutzwesten und Bodyguards sind im Gespräch.

Eine DFB-Abordnung wird Ende dieser Woche das deutsche WM-Quartier in Südafrika ausgiebig inspizieren, das Thema Sicherheit nimmt bei der ersten WM auf dem afrikanischen Kontinent vom 11. Juni bis 11. Juli 2010 einen herausragenden Platz ein. DFB-Sicherheitschef Helmut Spahn soll sich ein umfassendes Bild über die Details und Bedingungen rund um das Teamhotel Velmore in der Provinz Gauteng machen. “Danach wird es einen ersten Sicherheitsbericht geben“, bestätigte DFB-Direktor Harald Stenger am Mittwoch einen Bericht der “Sport Bild“.

Nach einem Workshop nach der Gruppen-Auslosung am 4. Dezember in Kapstadt werde der DFB weitere Informationen bekommen, erläuterte Spahn. “Wir brauchen zunächst ein Konzept aus Südafrika, was man uns anbietet an Sicherheitsmaßnahmen rund um die Mannschaft und das Medienzentrum“, sagte Spahn. Zudem muss das DFB-Konzept mit dem Weltverband FIFA und dem lokalen Organisationskomitee abgestimmt werden, erläuterte Stenger. Erst danach würden die konkreten Details des eigenen Konzeptes festgelegt. Schon bei den großen Turnieren in der Vergangenheit hatte der DFB eng mit dem Bundeskriminalamt zusammengearbeitet, ein oder zwei BKA-Beamte gehörten immer zum engeren Tross der Nationalmannschaft. Bei Länderspielen des DFB-Teams sind zudem seit langem persönliche Wachschützer eingesetzt.

Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars

Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Heiko Westermann: 200.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Thomas Hitzlsperger: 200.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Piotr Trochowski: 200.000 Euro © dpa
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Mario Gomez: 200.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Philipp Lahm: 200.000 Euro © dpa
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Bastian Schweinsteiger: 200.000 © dpa
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Lukas Podolski: 180.000 Euro © dpa
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Simon Rolfes: 180.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Tim Wiese: 180.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Per Mertesacker: 160.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Michael Ballack: 160.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Miroslav Klose: 160.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Serdar Tasci: 160.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Marko Marin: 140.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Patrick Helmes: 120.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
René Adler: 120.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Arne Friedrich: 120.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Marcel Schäfer: 120.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Andreas Beck: 100.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Marcell Jansen: 100.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Clemens Fritz: 80.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Mesut Özil: 80.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Cacau: 80.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Andreas Hinkel: 80.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Kevin Kuranyi: 60.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Manuel Neuer: 60.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Christian Gentner: 60.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Christoph Metzelder: 40.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Torsten Frings: 40.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Jermaine Jones: 40.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Stefan Kießling: 40.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Sami Khedira: 40.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Jerome Boateng: 40.000 Euro © Getty
Direkte WM-Quali: So hoch sind die Prämien der DFB-Stars
Christian Pander: 20.000 Euro © Getty

Die Zahl der eigenen Sicherheitskräfte rund um das Team und die mitreisenden Fans soll aufgrund der besonderen Gefährdungen in Südafrika - das Land hat eine der höchsten Kriminalitätsraten der Welt - bis auf 20 aufgestockt werden, sagte DFB-Sicherheitsexperte Spahn zu den bisherigen Vorstellungen. Dazu könnten noch deutsche Personenschützer kommen, die schon jetzt in Namibia und Südafrika arbeiten. Derzeit hat der DFB zwei Sicherheitsleute mit zur U-17-WM nach Nigeria geschickt. Die sollen auf der einen Seite die aktuelle Sicherheit der deutschen Junioren-Auswahl gewährleisten, andererseits aber auch schon Erfahrungen auf dem afrikanischen Kontinent sammeln.

“Wir müssen uns auf eine WM unter anderen Voraussetzungen einstellen“, betonte Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff und machte deutlich, dass gerade die Sicherheitsfragen die gesamte Turnierplanung erheblich beeinflussen werde. “Die Spieler können sich nicht so frei bewegen wie zuletzt bei der WM 2006 in Deutschland oder bei der EM 2008 in der Schweiz und Österreich“, ergänzte Bierhoff, der auch sein eigenes Organisationskonzept entsprechend umstellen muss. Die frühe Dunkelheit und Abend-Temperaturen bis zum Gefrierpunkt sind zum Turnier-Zeitpunkt weitere Begleiterscheinungen des südafrikanischen Winters. Freizeitaktivitäten des Personals um Bundestrainer Joachim Löw wird es so zum allergrößten Teil nur in der noblen Team-Herberge nahe Pretoria geben.

Schon jetzt liegen dem DFB für das WM-Unternehmen Bewerbungen von einigen privaten Sicherheitsfirmen vor. In der “Sport Bild“ hatte der Einsatzleiter einer Sicherheitsfirma den Spielern für das Verlassen des Teamhotels in Südafrika schon jetzt Personenschutz und Schutzwesten zur Bedingung gemacht. “Eine Entscheidung ist aber noch nicht gefallen“, sagte DFB-Sprecher Stenger zum Auswahl-Verfahren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Gravierende Änderung bei Sky! So kann man jetzt die 2. Liga und die Pokalspiele schauen 
Gravierende Änderung bei Sky! So kann man jetzt die 2. Liga und die Pokalspiele schauen 
DFB-Pokal: Auslosung der 2. Runde heute live im TV und im Live-Stream
DFB-Pokal: Auslosung der 2. Runde heute live im TV und im Live-Stream
FCB-Boss Rummenigge zu BVB-Präsident Rauball: „Darüber müssen wir dringend nochmal reden...“
FCB-Boss Rummenigge zu BVB-Präsident Rauball: „Darüber müssen wir dringend nochmal reden...“
Borussia Dortmund gegen FC Augsburg: So sehen Sie die Bundesliga live im TV und im Live-Stream
Borussia Dortmund gegen FC Augsburg: So sehen Sie die Bundesliga live im TV und im Live-Stream

Kommentare