Großer Empfang in Buenos Aires

49.000 Boca-Fans feiern Rückkehrer Tevez

Buenos Aires - Carlos Tevez ist nach der Rückkehr zu seinem Heimatklub Boca Juniors in Buenos Aires bei der offiziellen Vorstellung im Stadion Bombonera von 49.000 Fans gefeiert worden.

"Es kann keinen besseren Tag geben als diesen. Hier ist immer meine Heimat gewesen", sagte der 31-Jährige in seiner Geburtsstadt: "Ich bin bei meinen Leuten. Es ist großartig, dass ich nicht länger Englisch oder Italienisch sprechen muss."

Tevez hatte den dreimaligen Weltpokalsieger Boca Juniors vor elf Jahren verlassen und später in Europa für West Ham United, Manchester United, Manchester City und Juventus Turin gespielt. Mit dem italienischen Rekordmeister stand der Stürmer in diesem Jahr im Champions-League-Finale gegen den FC Barcelona (1:3). Für Tevez soll die „alte Dame“ 6,5 Millionen Euro erhalten.

Argentiniens Fußball-Legende Diego Maradona, ehemaliger Boca-Profi, zollte dem Rückkehrer Respekt. „Die Fans sollten Tevez danken. Atletico Madrid hat ihm einen Scheck in die Hand gedrückt und er sagte: Ich will zurück nach Buenos Aires“, so Maradona.

Tevez hat von 2001 bis 2004 für Boca gespielt und mit dem Klub den Weltpokal und die Copa Libertadores gewonnen. Am Samstag soll er sein Comeback im Stadtderby gegen Quilmes AC geben.

SID

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

WM 2018 in Russland: Spielplan als PDF, Gruppen und Stadien bei der Weltmeisterschaft
WM 2018 in Russland: Spielplan als PDF, Gruppen und Stadien bei der Weltmeisterschaft
FA-Cup-Finale: So endete Manchester United gegen FC Chelsea
FA-Cup-Finale: So endete Manchester United gegen FC Chelsea
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
DFB-Team: Erster Wirbel im WM-Camp
DFB-Team: Erster Wirbel im WM-Camp

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.