50+1-Regel: Kind erwägt Klage

+
Martin Kind, Präsident von Hannover 96.

Hannover - Im Kampf um die Abschaffung der “50+1-Regel“ im deutschen Profifußball erwägt Martin Kind sogar den Gang vor den Europäischen Gerichtshof (EuGH).

“Das kann sich aber noch eine Weile hinziehen“, sagte der Präsident des Bundesligisten Hannover 96 am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur dpa und bestätigte einen Bericht der “Sport-Bild“ (Mittwoch). Der 65-Jährige betonte, dass eine Klärung vor dem EuGH sowohl für die Deutsche Fußball Liga (DFL), den Deutschen Fußball-Bund (DFB) und die Vereine inklusive Hannover 96 negative Folgen hätte. “Nach meiner Einschätzung würden wir den Prozess vor einem öffentlichen Gericht gewinnen. Aber am Ende gäbe es nur Verlierer, die DFL, den DFB und uns“, meinte der Geschäftsmann.

Kind hofft daher, dass die DFL-Ligaversammlung am 10. November in Frankfurt am Main einen Antrag des Zweitligisten FSV Frankfurt annimmt. Dieser sieht vor, dass der Ligavorstand mit der Ausarbeitung eines Konsensmodells beauftragt wird. Kind kündigte für diesen Fall an, seinen umstrittenen Antrag auf Änderung des Regelwerks aufzugeben.

Kind plädiert für das Frankfurter Modell, denn: “Eine Rechtsklärung wäre hirnrissig. Es muss ein Konsens geschaffen werden, um die Zukunft aktiv mitzugestalten.“ Er wolle nur auf seinem Antrag bestehen, sollte keine Einigung gefunden werden. “Ich bin überzeugt, dass die 50+1-Regel fallen oder zumindest geändert werden muss. Wir werden klagen, wenn das Ziel eines Konsensmodells nicht erreicht wird“, erklärte Kind. Durch die “50+1“-Regel wird bislang verhindert, dass Investoren mehr als 50 Prozent der Anteile an einem Fußball-Club erwerben können. Ausnahmen sind die Werksclubs VfL Wolfsburg und Bayer Leverkusen.

In anderen Ligen, zum Beispiel in England, gibt es eine solche Regelung nicht. Um die gewünschte Satzungsänderung zu erreichen, ist für die 96er am 10. November in Frankfurt am Main eine Zwei-Drittel-Mehrheit notwendig.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

UEFA Supercup: Pechvogel Adrián wird zum Helden im Elfmeterschießen 
UEFA Supercup: Pechvogel Adrián wird zum Helden im Elfmeterschießen 
Neuer Fußball-Chef in Deutschland: Dieser Mann soll bald DFB-Präsident werden
Neuer Fußball-Chef in Deutschland: Dieser Mann soll bald DFB-Präsident werden
Adriáns "Sahnehäubchen" macht Klopp glücklich
Adriáns "Sahnehäubchen" macht Klopp glücklich
DFB-Pokal: Auslosung der 2. Runde heute live im TV und im Live-Stream
DFB-Pokal: Auslosung der 2. Runde heute live im TV und im Live-Stream

Kommentare