96-Boss Kind macht Druck auf Hannovers Trainer Korkut

+
96-Trainer Tayfun Korkut braucht Punkte. Foto: Jochen Lübke

Hannover (dpa) - Präsident Martin Kind von Fußball-Bundesligist Hannover 96 hat den Druck auf Trainer Tayfun Korkut erhöht.

"Er braucht die Ergebnisse", sagte Kind im Interview der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung". Zur Frage, ob er mit der derzeitigen Situation zufrieden sei, antwortete Kind: "Darüber haben wir noch kein abschließendes Urteil gefällt. Aber es ist nicht die erfolgreichste Arbeit."

Hannover 96 hat in der Rückrunde der Fußball-Bundesliga noch kein Spiel gewonnen und trifft in den kommenden drei Partien auf den FC Bayern, Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund. "Wenn Korkut alles richtig analysiert, wird er es schaffen", sagte Kind der "Neuen Presse" und forderte: "Drei Punkte sollten wir schon machen aus den drei Partien." Eine Einschränkung nannte Kind für das Bayern-Spiel: "Wenn wir 0:10 verlieren, dann hätten wir eine besondere Situation."

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

DFB-Sportdirektor Flick hört überraschend auf 
DFB-Sportdirektor Flick hört überraschend auf 
So sieht der Spielplan des Afrika-Cup 2017 aus
So sieht der Spielplan des Afrika-Cup 2017 aus
Heinrich heute: Bundestrainer Pereira und Altstar Müller
Heinrich heute: Bundestrainer Pereira und Altstar Müller
Badstuber schwärmt von S04: "Gesamtpaket ist spannend"
Badstuber schwärmt von S04: "Gesamtpaket ist spannend"

Kommentare