1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Achraf Hakimi: Freundin, Frau, Kinder, Familie? Das wissen wir über den marokkanischen Nationalspieler

Erstellt:

Kommentare

Achraf Hakimi
Achraf Hakimi © IMAGO/Nderim Kaceli

Seit 2021 spielt der Fußballer Achraf Hakimi bei Paris Saint-Germain und gewann bereits die französische Meisterschaft. 2022 fährt er mit Marokko zur WM.

Paris - In der spanischen Hauptstadt Madrid wurde am 4. November 1998 der Fußballer Achraf Hakimi Mouh geboren. Wegen seiner marokkanischen Wurzeln läuft er als Nationalspieler für Marokko auf. Seit Juli 2021 spielt er außerdem für den Verein Paris Saint-Germain. Hakimi wird auf der rechten Außenbahn als Verteidiger eingesetzt.

Achraf Hakimi: Karriere des Fußballers in Vereinen

Achraf Hakimi begann in Spanien beim CD Colonia Ofigevi seinen Lebenslauf als Fußballer. Ab 2006 durchlief er sämtliche Jugendabteilungen bei Real Madrid. Im August 2016 debütierte der junge Fußballspieler in der zweiten Mannschaft des Vereins in der Segunda División B. In der Spielzeit 2017/2018 folgte sein Debüt im Profikader. Am Ende der Saison gewann er mit Real Madrid als erster Marokkaner die UEFA Champions League.

2018/2019 wechselte Achraf Hakimi für zwei Jahre auf Leihbasis zu Borussia Dortmund. Bereits zum fünften Spieltag hatte er sich dort als Stammspieler etabliert. Als der BVB Vizemeister wurde, stand der Fußballer aufgrund eines Mittelfußbruches nicht auf dem Feld. Nach seinem Comeback holte er mit Dortmund seinen ersten Titel, den DFL-Supercup. In der darauf folgenden Champions-League-Saison war Achraf Hakimi mit vier Treffern bester Torschütze des Vereins in diesem Wettbewerb.

Nach Ablauf der Leihfrist ging der Fußballspieler zu Inter Mailand. Zusammen mit seinem Team erreichte er die erste Landesmeisterschaft des Vereins seit 2009/2010. Als Inter Mailand Sparmaßnahmen ankündigte, verließ Achraf Hakimi den Verein 2021 für Paris Saint-Germain.

Der Fußballer Achraf Hakimi in der marokkanischen Nationalmannschaft

Da Achraf Hakimi sowohl die spanische als auch die marokkanische Staatsbürgerschaft besitzt, war er für beide Nationalmannschaften spielberechtigt. Er entschied sich für Marokko. Seine Karriere im Nationalteam begann in der U23-Auswahl. Sein Debüt in der A-Nationalmannschaft gab er am 11. Oktober 2016 bei einem Testspiel gegen Kanada, wo er eingewechselt wurde.

Im Mai 2018 folgte seine Berufung in den Kader für die Weltmeisterschaft 2018. Insgesamt kam Marokko auf lediglich drei Spiele – bei allen dreien wurde Hakimi eingesetzt. Nach einem 2:2-Unentschieden gegen Spanien sowie zwei Niederlagen gegen Iran und Portugal schied Marokko als Gruppenletzter aus. Bei der WM 2022 spielt Marokko in Gruppe F.

Der Fußballer Achraf Hakimi: Seine Erfolge im Überblick

Im Rückblick auf seine Karrierelaufbahn verbuchte Achraf Hakimi schon einige Erfolge. Darunter fallen Titel wie:

Persönlich wurde der Fußballer 2018 und 2019 zum besten afrikanischen Nachwuchsspieler gewählt.

Achraf Hakimi privat: Die Familie des Fußballers

Achraf Hakimis Eltern stammen beide aus Marokko. Geboren und aufgewachsen ist er aber in Spanien. Seine eigene Familie gründete der Fußballer mit der spanischen Schauspielerin Hiba Abouk. Am 12. Februar wurden sie das erste Mal Eltern eines Sohnes. Sie tauften ihn auf den Namen Amin.

Auch interessant

Kommentare