Advocaat irritiert mit Aussage

Oranje siegt bei Testspiel in Schottland 1:0

+
Der Niederländer Memphis Depay (r) freut sich mit seinen Teamkollegen über sein Tor zum 1:0 gegen Schottland. Foto: Andrew Milligan/PA Wire

Aberdeen (dpa) - Im Duell der WM-Zuschauer hat die Niederlande ein kleines Erfolgserlebnis gefeiert. Das Oranje-Team siegte im Länderspiel in Schottland 1:0 (1:0).

Den Siegtreffer in Aberdeen erzielte Memphis Depay von Olympique Lyon in der 40. Minute. Beide Teams hatten sich nicht für die WM-Endrunde in Russland qualifiziert.

Vor dem Spiel hatte der niederländische Nationaltrainer Dick Advocaat mit Aussagen zu seiner Zukunft für Verwirrung gesorgt. Seinen zunächst angekündigten Rücktritt nahm der Bondcoach wieder zurück. Er werde sich erst am 14. November zu seiner Zukunft bei Oranje äußern, sagte der 70-Jährige anschließend. Dann ist ein weiterer Test gegen Rumänien angesetzt - das letzte Spiel in der Vertragszeit des Trainers, die zum 1. Dezember endet. Bei seiner Ankunft in Schottland hatte er gesagt: "Das sind meine letzten beiden Spiele, danach höre ich bei der niederländischen Mannschaft auf."

Das habe er aber nicht so gemeint, erklärte er später. Er werde nach dem Rumänien-Spiel entscheiden, ob er für eine weitere Periode als Nationaltrainer zur Verfügung stehe oder nicht.

Die Niederlande hatten die Qualifikation für die Fußball-WM 2018 in Russland verpasst. Advocaat hatte erst im Mai zum dritten Mal das Amt des Bondscoachs übernommen. Als Nachfolger des zuvor wegen enttäuschender Leistungen beurlaubten Danny Blind gelang es ihm jedoch nicht, das Ticket für die WM-Endrunde zu sichern.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Betrug? Ronaldos Volley-Elfmeter sorgt für Gesprächsstoff
Betrug? Ronaldos Volley-Elfmeter sorgt für Gesprächsstoff
Ticker: Real trumpft gegen PSG spät auf
Ticker: Real trumpft gegen PSG spät auf
So endete Real Madrid gegen Paris Saint-Germain
So endete Real Madrid gegen Paris Saint-Germain
Bundesliga am Montag: So sehen Sie Eintracht Frankfurt gegen RB Leipzig heute live im TV
Bundesliga am Montag: So sehen Sie Eintracht Frankfurt gegen RB Leipzig heute live im TV

Kommentare