1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Der tiefe Fall eines Mega-Talents: Einst wollte ihn jeder - heute niemand mehr

Erstellt:

Von: Marius Epp

Kommentare

Corinthians-Spieler Alexandre Pato schlägt die Hände über dem Kopf zusammen.
Alexandre Pato im Trikot von Corinthians Sao Paulo - auch dort fand er nicht zu alter Stärke zurück. © Thiago Bernardes/imago

Die Lobeshymnen auf Alexandre Pato kannten kaum Grenzen. Bald steht er wohl ohne Verein da. Der beispiellose Absturz eines Jahrhunderttalents.

Orlando - Für Zlatan Ibrahimovic ist er der „kompletteste Spieler, mit dem ich je gespielt habe“. Als Teenager wollten ihn fast alle Top-Klubs Europas haben. Alexandre Pato war ein Jahrhunderttalent - doch die prophezeite Weltkarriere blieb aus.

Mittlerweile ist Pato 32 Jahre alt und steht beim MLS-Klub FC Orlando unter Vertrag. Noch. Denn nach einem Jahr voller Verletzungen läuft sein Vertrag am 31. Dezember aus, eine Verlängerung ist nicht in Sicht. Wenn nichts Überraschendes passiert, startet der Brasilianer das neue Jahr 2022 ohne Verein.

Alexandre Pato: Das einstige Supertalent

Dabei begann seine Karriere so verheißungsvoll. Als 16-jähriges Talent debütierte er in Brasiliens erster Liga für Internacional Porto Alegre. Lange hielt es ihn nicht in seiner Heimat - mit 18 verpflichtete ihn der AC Mailand für die damals stattliche Summe von 24 Millionen Euro.

Die ersten beiden Jahre bei den Rossoneri liefen noch wie am Schnürchen. Die „Ente“ schoss Milan gemeinsam mit Ibrahimovic und Co. zum Scudetto, wurde zum „Golden Boy“ gewählt und entzückte die Fans. Doch dann gab es nur noch eine Richtung: Nach unten.

Alexandre Pato hofft auf Angebote

Immer wiederkehrende Verletzungen verhinderten eine große Karriere. Corinthians, FC Sao Paulo, FC Chelsea, FC Villarreal, TJ Quanjin, FC Sao Paulo, FC Orlando - die Vita des einstigen Supertalents liest sich wie eine Abwärtsspirale. Obwohl er seine Form bis heute nicht wiederfand, ist ihm die Lust am Fußball nicht vergangen.

Auf seinem Instagram-Kanal ist zu sehen, wie sich Pato eifrig fit hält. „Es wäre mein Traum, zu Milan zurückzukehren“, sagte er Anfang des Jahres 2021. Dieser Traum ist mittlerweile in weite Ferne gerückt. Doch aufgeben will Pato nicht. (epp)

Auch interessant

Kommentare