tz-Interview

Schürrle: "Bei der WM spiele ich um mein Leben"

+
Andre Schürrle spielt seit Sommer 2013 für den FC Chelsea.

St. Leonhard - Mit der tz sprach mit André Schürrle über seine Zeit in Leverkusen, seinen Trainer José Mourinho und sein WM-Versprechen.

Vier Tore beim 7:1 gegen die eigene U20. André Schürrle (23) hat in der Vorbereitung eine erste Duftmarke gesetzt und gilt als Gewinner des Trainingslagers. Der Außenstürmer könnte eine Überrraschung bei der WM werden. Die tz sprach mit ihm über seine Zeit in Leverkusen, seinen Trainer José Mourinho und ein WM-Versprechen.

André, haben Sie den Wechsel von Bayer Leverkusen zum FC Chelsea irgendwann mal bereut?

André Schürrle: Keine Sekunde. Das ist eine andere Welt in London. Wenn man in so einer Mannschaft spielt, mit diesen Weltstars und dieser Qualität, ist man einfach nur glücklich.

Sie wirken noch selbstbewusster…

André Schürrle: Und das bin ich auch. Das kommt automatisch, weil du in Chelsea ständig auf höchstem Niveau spielst. Dadurch habe ich viel gelernt, vor allem das Selbstvertrauen ist noch einmal gestiegen.

Wie zeigt sich das?

André Schürrle: Vom Selbstverständnis her ist Chelsea noch einmal eine andere Liga. Ich trainiere unter einem Trainer, der bereits alle Titel gewonnen hat.

Was macht José Mourinho so einzigartig?

André Schürrle: Er hat eine große Ausstrahlung. Wenn er vor der Mannschaft steht, hängen alle an seinen Lippen. Am meisten begeistert mich seine Denkweise. Ihm geht es nur ums Gewinnen.

Das sieht manchmal aber nicht schön aus. Hinten reinstellen, bis der Arzt kommt…

André Schürrle: Ja, aber bei ihm muss jedes Spiel gewonnen werden. Für ihn gibt es nichts anderes. Diese Selbstverständlichkeit zu gewinnen ist einmalig. Außerdem: Ich muss in seinem System viel nach hinten arbeiten. Dadurch bin ich defensiv stärker geworden. Das hat meinem Spiel gutgetan.

Verraten Sie uns ein paar von Mourinhos Psychotricks?

André Schürrle: Er weiß über jeden Spieler alles, er weiß, wie er jeden Spieler ansprechen muss, sie unter Druck setzen muss, damit sie ihre optimale Leistung bringen.

Mesut Özil hat beklagt, dass ihn die Paparazzi in London verfolgen würden. Wie ist das bei Ihnen?

André Schürrle: Man sieht sie an jeder Ecke. Sie stehen vor Restaurants oder Bars. Da ich aber kein Nachtgänger mehr bin, habe ich die Probleme nicht mehr.

Jetzt stehen Sie vor einem großen Turnier…

André Schürrle: Und ich kann Ihnen sagen, dass ich unglaublich motiviert bin. Ich will in Brasilien alles reinhauen, was ich habe. Kräfte schonen gibt es nach der anstrengenden Saison nicht. Die WM ist das absolute Highlight. Ich werde alles geben, was in mir steckt. Ich werde um meine Leben spielen.

Schon im WM-Fieber? Hier gibt's den Spielplan als PDF-Download, alle Termine, Anstoßzeiten und Hintergründe zu den WM-Gruppen.

Interview: Marcel Schwamborn

Auch interessant

Meistgelesen

Zittersieg von Real dank des ersten Liga-Tors von CR7
Zittersieg von Real dank des ersten Liga-Tors von CR7
Schmidt will ersten Sieg - Bayer ohne Aranguiz
Schmidt will ersten Sieg - Bayer ohne Aranguiz
Heynckes setzt bei seinem Comeback auf fünf Triple-Gewinner
Heynckes setzt bei seinem Comeback auf fünf Triple-Gewinner
Süüüüüß! Götze zeigt seinen Halbbruder (1) bei Twitter
Süüüüüß! Götze zeigt seinen Halbbruder (1) bei Twitter

Kommentare