Wechsel von Dynamo Kiew

Fix: Dortmund findet Dembélé-Nachfolger 

Nur drei Tage nach der Bekanntgabe des Transfers von Ousmane Dembélé ist dessen Nachfolger bereits gefunden. 

Dortmund - Am Freitag hatte das Tauziehen um Ousmane Dembélé ein Ende: Nach wochenlanger Suspendierung und vielen Gerüchten wechselt der Flügelstürmer für 105 Millionen Euro zum FC Barcelona.

Nun standen die Dortmunder vor der Aufgabe einen Nachfolger für den Shootingstar zu finden. Im Eiltempo ist Ihnen das schon gelungen. Andriy Yarmolenko, Kapitän von Dynamo Kiew, soll das Vakuum auf dem Flügel beim BVB beheben.

Kanzlerkandidat Schulz übt Kritik an Mega-Transfers

Wie die Borussia am Montag mitteilte, hat der Ukrainer einen Vertrag bis 2021 unterzeichnet und erhält die Rückennummer 9. Die Ablösesumme soll zwischen 25 und 30 Millionen Euro betragen.

Der BVB war bereits mehrfach an Yarmolenko interessiert, allerdings kam ein Wechsel nie zustande. Jetzt landete der ukrainische Nationalspieler doch noch in Dortmund.

Verliert Dortmund auch Aubameyang?

Mehr Informationen zu Borussia Dortmund finden Sie bei unseren Kollegen von wa.de.

wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

sh/tor/Video: Glomex

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
"Unter aller Sau": Mainz 05 geht mit 0:5 gegen Leipzig unter
"Unter aller Sau": Mainz 05 geht mit 0:5 gegen Leipzig unter
"Kann so nicht weitergehen": Rösler genervt von Remis'
"Kann so nicht weitergehen": Rösler genervt von Remis'

Kommentare