Angola-Spieler: Polizeischutz vor Journalisten

Malabo - Unter Polizeischutz sind die Spieler Angolas nach dem Ausscheiden beim Afrika-Cup durch das 0:2 gegen die Elfenbeinküste durch die Mixed-Zone geführt worden.

Die Beamten aus der Heimat verhinderten mit ihrem Einsatz kritische Fragen der anwesenden Journalisten. Diesen wurden sogar Repressalien angedroht, sollten sie über den außergewöhnlichen Vorfall berichten.

Brandgefährlich: Fans außer Kontrolle

Bilder

SID

Auch interessant

Kommentare