Angst vor Flutlicht?

+
Unter Flutlicht seien die Osnabrücker besonders stark, meint Michael Oenning (r.)

Nürnberg - Flutlicht am Freitag, 18 Uhr, in Osnabrück. Club-Coach Michael Oenning macht eine finstere Miene.

„Unter Flutlicht sind sie besonders gut. Das ist anerkanntermaßen ihre Stärke“, weiß Oenning. Tatsache: Der VfL hat seit dem 1. April 2005 kein Liga-Heimspiel am Abend verloren. Angesichts solcher Statistiken spielt für Oenning das beflügelnde 2:1 gegen Fürth eine untergeordnete Rolle. „Es ist etwas ganz anderes, ob man ein Derby spielt oder nach Osnabrück muss“, erklärt Oenning. Er weiß: VfL-Trainer Pele Wollitz „wird uns das Leben so schwer wie möglich machen“.

Lichtblicke der anderen Art gibt es beim Personal. José Goncalves und Marek Mintal sind nach ihren Rot-Sperren wieder spielberechtigt. Aber es gebe viele Argumente, die Mannschaft wie in den letzten beiden Spielen zu belassen, meint Oenning.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Wegen Video-Beweis: UEFA diskutiert Abseits-Regel-Revolution
Wegen Video-Beweis: UEFA diskutiert Abseits-Regel-Revolution
Sancho-Wende beim BVB - weil Watzke in die Trickkiste griff?
Sancho-Wende beim BVB - weil Watzke in die Trickkiste griff?
Fußball-Legende sorgt für Nazi-Skandal live im TV: Drastische Reaktion
Fußball-Legende sorgt für Nazi-Skandal live im TV: Drastische Reaktion
Favre gewinnt Schicksalsspiel - ist sein Trainerposten nun gesichert?
Favre gewinnt Schicksalsspiel - ist sein Trainerposten nun gesichert?

Kommentare