Miosga nennt falschen Vornamen

ARD-Panne! Wie heißt der neue TV-Experte nochmal? Schweinsteiger reagiert mit genialem Video

Caren Miosga hat sich beim Vornamen von Schweinsteiger vertan.
+
Caren Miosga hat sich beim Vornamen von Schweinsteiger vertan.

Caren Miosga ist eine erfahrene Moderatorin. Doch auch der „Tagesthemen“-Moderatorin kann mal ein Fehler unterlaufen. Bemerkenswert dabei sind die Reaktionen der Beteiligten.

  • Caren Miosga ist in den ARD-“Tagesthemen“ eine Namen-Panne unterlaufen.
  • Die Moderatorin hat sich beim Vornamen von Bastian Schweinsteiger vertan.
  • Einen Tag später entschuldigte sie sich für den Versprecher.

Ein Versprecher während einer Live-Sendung ist für Moderatoren eine unangenehme Sache. Wenn man den Namen eines berühmten Fußballers vergangener Tage nicht parat hat, fühlt man sich ähnlich, wie ein Nachrichtensprecher, der eine technische Panne moderieren muss, für die er nichts kann.

Caren Miosga nennt Schweinsteiger Sebastian statt Bastian

Einen peinlichen Moment hat jetzt auch Caren Miosga in der ARD erlebt. Die Moderatorin meldete sich am Mittwoch in der Halbzeitpause des DFB-Pokalspiels des FC Bayern bei Holstein Kiel mit den „Tagesthemen“. Am Ende der Nachrichten verabschiedete sich die 51-Jährige mit den Worten: „Und damit zurück zum Fußball, zu Alexander Bommes und Sebastian Schweinsteiger.“ Bommes war Moderator der Fußball-Sendung, Schweinsteiger stand ihm als Experte zur Seite.

Eingefleischte Fußball-Fans dürften den Lapsus von Miosga gleich erkannt haben. Sie nannte Schweinsteiger mit Vornamen Sebastian, dabei heißt der frühere Nationalspieler und Star des FC Bayern München Bastian.

ARD-Versprecher: Caren Miosga entschuldigt sich für Namen-Panne

Der Fauxpas verbreitete sich in den sozialen Medien wie ein Lauffeuer. Die Kommentare reichten von witzig bis süffisant. Ein User twitterte etwa: „Wer ist dieser Sebastian Schweinsteiger?“

Einen Tag später entschuldigte sich Miosga schließlich - auf eine sehr lustige Art und Weise. Über den Twitter-Account der „Tagesthemen“ schrieb sie: „Mein persönliches Schalke 05: gestern habe ich SEbastian Schweinsteiger gesagt in #tagesthemen. Danke für den Hinweis, lieber @BSchweinsteiger. Bin untröstlich, Ihre Carmen Moskau.“

Namen-Panne: Bastian Schweinsteiger nimmt es mit Humor

Mit „Schalke 05“ spielte die Moderatorin auf einen verhängnisvollen Versprecher 1973 an. Für die damalige „Sportstudio“-Moderatorin Carmen Thomas bedeutete er den Jobverlust. Auch RTL-Mann Thomas Wagner leistete sich einen pikanten Versprecher. Doch statt der Kündigung gab es Lacher. Ihren Job wird auch Miosga sicher nicht verlieren. Die Reaktionen auf die Namen-Panne waren zwar auch bissig, aber keineswegs bösartig.

Und auch Schweinsteiger selbst nahm den Vorfall gelassen. Miosga postete neben ihrer Entschuldigung auch ein Video, in dem der Weltmeister von 2014 spricht. „Ja, hallo liebe Frau Caren Miosga. Erst mal ganz liebe Grüße von mir. Ich wünsche Ihnen alles Gute und bis hoffentlich irgendwann mal. Ihr Bastian“, sagte der Ex-Fußballer, der Sowohl Miosgas Vornamen als auch seinen eigenen ganz besonders betonte. Am Ende des Clips zwinkerte Schweinsteiger, der Fans Einblicke in seinen Schrank gab und dafür Spott kassierte. (mt)

Auch interessant

Kommentare