Laut Medienbericht

ARD und Sky sichern sich TV-Rechte am DFB-Pokal

+

Berlin - Wer wird künftig die Spiele des DFB-Pokals zeigen? Nach einem Medienbericht hat sich die ARD und der Pay-TV-Sender Sky die Rechte gesichert.

Die ARD und der Pay-TV-Sender Sky haben nach Informationen der Bild-Zeitung den Bieterkampf um die TV-Rechte am DFB-Pokal erneut für sich entschieden. Der neue Vertrag soll dem Deutschen Fußball-Bund ab der Saison 2016/17 rund 100 Millionen Euro in die Kasse spülen. Bislang hatte der DFB pro Spielzeit von den beiden Sendern 34 Millionen Euro erhalten.

In dem seit 11. September laufenden Ausschreibungsverfahren hatte sich laut Bild auch RTL um die Übertragungsrechte bemüht, sicher aber nach dem deutlich verbesserten Angebot von ARD und Sky zurückgezogen. Das ZDF war im Rennen um die Rechte nicht dabei. „Wir haben gar nicht erst am Bieterverfahren teilgenommen“, wird ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz in der Bild zitiert.

sid

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ticker: Schwacher Auftakt der DFB-Frauen - Islacker vergibt Mega-Chance
Ticker: Schwacher Auftakt der DFB-Frauen - Islacker vergibt Mega-Chance
Bericht: RB Leipzig stand kurz vor Champions-League-Aus
Bericht: RB Leipzig stand kurz vor Champions-League-Aus
EM-Stotterstart: DFB-Frauen nur Remis gegen Schweden
EM-Stotterstart: DFB-Frauen nur Remis gegen Schweden
Frauen-EM: So sehen Sie Deutschland gegen Italien heute live im TV und im Live-Stream
Frauen-EM: So sehen Sie Deutschland gegen Italien heute live im TV und im Live-Stream

Kommentare