WM-Qualifikation

Argentinien und Kolumbien spielen unentschieden

Kolumbien - Argentinien
+
Kolumbiens Matheus Uribe jagt Argentiniens Lionel Messi. Nach einer deutlichen Führung hat die argentinische Nationalmannschaft für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar gegen Kolumbien nur ein Unentschieden herausgeholt.

Nach einer deutlichen Führung hat die argentinische Nationalmannschaft um Weltstar Lionel Messi in der Qualifikation für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar gegen Kolumbien nur ein Unentschieden herausgeholt. Die Albiceleste trennte sich am Dienstag in der Hafenstadt Barranquilla mit 2:2 (2:0) von der kolumbianische Nationalmannschaft.

Barranquilla - Dabei erzielte Argentinien seine beiden Treffer gleich in den ersten zehn Minuten des Spiels. Nach einem Freistoß von Rodrigo De Paul traf Cristian Romero in der 3. Minute zu 1:0-Führung. Bereits in der 8. Minute konnte Leandro Paredes nach einer unübersichtlichen Szene vor dem kolumbianischen Tor zum 2:0 erhöhen.

Nach einem Foul zu Beginn der 2. Halbzeit von Nicolás Otamendi gegen Mateus Uribe traf der Kolumbianer Luis Muriel in der 51. Minute per Strafstoß zum 2:1. In der Nachspielzeit erhöhte Miguel Borja schließlich per Kopfball zum 2:2-Endstand.

Trotz der Corona-Pandemie verfolgten rund 10 000 Fans die Partie im Stadion Roberto Meléndez in Barranquilla. Angesichts der seit April andauernden Proteste gegen die Regierung waren rund um das Stadion etwa 2500 Polizisten im Einsatz. Nach Medienberichten kam es während des Spiels in der Stadt an der Karibikküste zu vereinzelten Krawallen. Wegen der blutigen Proteste war Kolumbien zuletzt als Ausrichter der Copa América abgesprungen. Das Kontinentalturnier soll nun in Brasilien ausgetragen werden.

Nach dem Unentschieden in Kolumbien steht Argentinien in der Qualifikationstabelle in Südamerika für die WM in Katar mit nun zwölf Punkten weiterhin auf Platz zwei hinter Brasilien. Kolumbien liegt mit acht Punkten aus sechs Spielen auf Platz fünf. dpa

Auch interessant

Kommentare