Stadionsprecher von Zweitligist verstorben 

Nach Zwischenruf in Trauerrede: Fußballfans von Zweitligist empört über Unruhestifter

Ein Unruhestifter hat die Trauerrede für den verstorbenen Stadionsprecher von Arminia Bielefeld gestört. DSC-Fans reagieren empört auf das Verhalten des Krawallmachers. 

Bielefeld – Die Stimme der Bielefelder Alm ist verstummt. Mit einer Schweigeminute, die der neue Stadionsprecher Sebastian Wiese anstimmte und einer Trauer-Choreo verabschiedeten sich die Arminia-Fans am vergangen Samstag (11. August) von Lothar Buttkus. "Deine Stimme in unseren Herzen - für immer Lothar Buttkus", stand auf einem Banner der Südtribüne.

An Emotionalität war das, was die DSC-Anhänger am Wochenende in der Schüco-Arena auf die Beine stellten, kaum zu übertreffen. Umso mehr ärgerten sich die Fans über einen Krawallmacher, der die Trauerfeier mit einem Zwischenruf störte. Die Reaktionen der Arminia-Fans finden Sie bei den Kollegen von owl24.de.

owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © facebook.com/DSC Arminia Bielefeld

Auch interessant

Meistgelesen

“Drecks-Abschied“ für Hummels, Boateng und Müller: Brinkmann erklärt, was ihn beim DFB sonst noch entsetzt
“Drecks-Abschied“ für Hummels, Boateng und Müller: Brinkmann erklärt, was ihn beim DFB sonst noch entsetzt
Reus nach Serbien-Remis angefressen: „Wir sind immer noch Deutschland“
Reus nach Serbien-Remis angefressen: „Wir sind immer noch Deutschland“
„Seid ihr auch so genervt?“: Ex-Nationalspieler lästert über RTL-Kommentatoren ab
„Seid ihr auch so genervt?“: Ex-Nationalspieler lästert über RTL-Kommentatoren ab
Sportpsychologe offenbart, warum Jogi an Neuer klammert und welches Risiko das für ter Stegen birgt
Sportpsychologe offenbart, warum Jogi an Neuer klammert und welches Risiko das für ter Stegen birgt

Kommentare