Spieler dürfen den Klub nicht verlassen

Arsenal: Wenger spricht Machtwort bei Özil und Sanchez

+
Mesut Özil (l.) und Alexis sind die wichtigsten Stützen beim FC Arsenal.

London - Teammanager Arsène Wenger vom englischen Spitzenklub FC Arsenal hat in den Diskussionen um die Zukunft von Fußball-Weltmeister Mesut Özil ein Machtwort gesprochen.

"Diese Spieler haben noch 18 Monate Vertrag und werden mindestens noch diese 18 Monate hier bleiben, egal, was passiert", sagte Wenger am Donnerstag bei seiner Pressekonferenz in London über Özil und dessen Kollegen Alexis Sanchez: "Hoffentlich bleiben sie noch länger."

Özil, der 2013 von Real Madrid zu den Gunners gekommen war, ist mit Arsenal seit geraumer Zeit im Gespräch über eine Vertragsverlängerung. Zuletzt war in der englischen Presse darüber spekuliert worden, dass er sich gegen das Angebot Arsenals entscheiden und den Klub spätestens in eineinhalb Jahren verlassen werde. Wenger betonte nun, er hoffe auf eine baldige Ausdehnung der Zusammenarbeit.

Angesprochen auf Spekulationen, wonach Özil (28) und Sanchez (27) so viel verdienen wollten wie die Topverdiener der Premier League, sagte Wenger: "Wir werden wie immer für jeden einzelnen Spieler das Maximum von dem tun, was wir tun können." Beide Profis geben laut Wenger "absolut alles" für den Verein. Aber, meinte er, "wir leben in einer Welt, in der großartige Spieler wie Sanchez und Özil viel Geld verdienen und das Privileg genießen, sich aussuchen zu können, wo sie spielen wollen."

sid

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sky verliert Rechte an der Champions League - doch es kommt noch schlimmer für die Fans
Sky verliert Rechte an der Champions League - doch es kommt noch schlimmer für die Fans
DFB-Team hat Gruppenspiele für EM 2020 in München - Kimmich: „Das ist überragend“
DFB-Team hat Gruppenspiele für EM 2020 in München - Kimmich: „Das ist überragend“
Esther Sedlaczek lüftet pikantes Geheimnis: Sky-Moderatorin verrät, was sie drunter trägt
Esther Sedlaczek lüftet pikantes Geheimnis: Sky-Moderatorin verrät, was sie drunter trägt
Sky und DAZN: Welcher Sender zeigt heute die deutschen Champions-League-Spiele live?
Sky und DAZN: Welcher Sender zeigt heute die deutschen Champions-League-Spiele live?

Kommentare