Enttäuschende Ergebnisse

AS Monaco suspendiert Thierry Henry und lässt die Tür doch noch offen

+
Thierry Henry wurde als Trainer vom AS Monaco suspendiert.

Kaum angetreten, scheint die Trainerzeit von Thierry Henry bei AS Monaco schon wieder beendet. Nach enttäuschenden Resultaten suspendiert der Verein den Ex-Weltmeister

Monaco - Nach enttäuschenden Ergebnissen in der französischen Ligue 1 hat der Fußball-Verein AS Monaco seinen Trainer Thierry Henry mit sofortiger Wirkung suspendiert. Wie der Club am Donnerstagabend mitteilte, steht eine endgültige Entscheidung über die Zukunft des früheren französischen Nationalspielers allerdings noch aus. Am Freitag werde Co-Trainer Franck Passi zunächst das Training übernehmen.

Der Verein steht derzeit mit 15 Punkten auf dem vorletzten Platz der französischen Liga. Neben einem 1:1-Unentschieden gegen Marseille hatte es in der Ligue 1 zuletzt eine 1:5-Klatsche gegen Straßburg und eine 0:2-Niederlage gegen den Tabellenletzten EA Guingamp gegeben. Auch in der Champions League lief es für den 41-jährigen Henry in seiner ersten Station als Trainer nicht rund. Mit nur einem Punkt hatte AS Monaco die Gruppenphase als Tabellenletzter beendet.

Henry hatte den Posten als Coach von Monaco erst im Oktober 2018 angetreten. Der einstige Welt- und Europameister beerbte Leonardo Jardim. Der Portugiese hatte nach dem enttäuschenden Saisonstart seinen Posten räumen müssen. Die AS Monaco ist Henrys Jugendclub, mit dem er 1997 französischer Meister wurde.

In der Winterpause hatte sich der AS Monaco prominent verstärkt. Neben Bundesliga-Profi Naldo kam auch der Spanier Cesc Fabregas.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
"Warnende Tendenzen": Deutscher Nachwuchs bleibt im Fokus
"Warnende Tendenzen": Deutscher Nachwuchs bleibt im Fokus
Emotionale Reaktion zur Coronavirus-Krise - Klopp im Video: „Habe sofort angefangen zu weinen“
Emotionale Reaktion zur Coronavirus-Krise - Klopp im Video: „Habe sofort angefangen zu weinen“
Ein Hauch Normalität: Fußballer jubeln auf virtuellen Rasen
Ein Hauch Normalität: Fußballer jubeln auf virtuellen Rasen

Kommentare