FC Augsburg: Das A-Wort steht auf dem Index

+
Der FCA auf der Überholspur, nur das A-Wort darf bei den Augsburgern noch nicht in den Mund genommen werden.

Augsburg - Michael Thurk schießt Tore am Fließband und die Mannschaft eilt von Sieg zu Sieg - der FC Augsburg klopft an die Tür zur Fußball-Bundesliga.

Das Wort Aufstieg steht bei den Schwaben aber weiterhin auf dem Index. “Ich werde nicht sagen, dass wir aufsteigen wollen, weil ich weiß, wo wir herkommen und das darf man nicht vergessen“, sagt Trainer Jos Luhukay, “wir sind auf einem absolut guten Weg, der aber noch nicht beendet ist“. Michael Thurk geht dagegen mit dem Thema Aufstieg ganz offensiv um. “Wenn sich die Chance bietet, wollen wir die auch ergreifen“, betonte der Top- Torjäger der zweiten Liga.

Die Zutaten für das Augsburger Aufstiegs-Szenario sind schon angerichtet. Die für 45 Millionen Euro vor den Toren der Fuggerstadt errichtete impuls-arena, in der 2011 die Weltmeisterschaft der Frauen zu Gast ist, ist erstligatauglich. Trainer Jos Luhukay und Manager Andreas Rettig haben Erstligaerfahrung. Die Mannschaft präsentierte sich bei zuletzt drei Siegen in Folge in Aufstiegsform und hat in Thurk den erfolgreichsten Torjäger aller drei Profiligen. Mit 17 Treffern traf der 33-jährige Stürmer öfters in Schwarze als der 1. FC Nürnberg (13), der 1. FC Köln (15) und Hertha BSC Berlin (16). Club-Präsident Walther Seinsch, der vor zehn Jahren einen maroden Bayernliga-Verein übernommen hatte, verfolgt aus der Distanz die erfreuliche Entwicklung bei dem Verein, bei dem Helmut Haller und Bernd Schuster ihre große Karriere begonnen haben. Der 68 Jahre alte Geschäftsmann hat vor Wochen aus gesundheitlichen Gründen aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen und seinen Hauptwohnsitz aus Augsburg nach Lindau am Bodensee verlegt.

"Besser besetzt als die meisten Erstligisten"

Doch Seinsch weiß den FCA in guten Händen. “Mit diesem Manager und diesem Cheftrainer sind wir besser besetzt als die meisten Erstligisten“, schrieb er zu Jahresbeginn in einem Offenen Brief an die Fans und Mitglieder des FCA. Gemeinsam haben Rettig und Luhukay vor der Saison mit gezielten Verstärkungen eine schlagkräftige Mannschaft zusammengestellt. Torhüter Simon Jentzsch, Dominik Reinhardt, Marcel Ndjeng, Daniel Brinkmann und Ibrahima Traoré sind Volltreffer. Die Winter-Neuzugänge Nando Rafael und Youssef El-Akchaoui unterstreichen Augsburgs Personalpolitik. “Wir wollen flexibel, variabel und unberechenbar bleiben“, erklärte Chefcoach Luhukay, “dadurch können wir unsere Gegner hoffentlich mit verschiedenen taktischen Varianten auch mal überraschen“. Am besten schon am Samstag, wenn der Tabellendritte Augsburg den punktgleichen Tabellenvierten Arminia Bielefeld empfängt. “Auf dieses Spiel freuen wir uns ganz besonders, weil es gegen einen direkten Konkurrenten geht“, meint Luhukay, der Erfahrung mit dem Aufstieg hat. 2008 führte er Borussia Mönchengladbach aus der zweiten in die erste Liga. Und im Pokal hat der 46-jährige noch ein weiteres Eisen im Feuer. Mit einem Sieg gegen 1. FC Köln am 10. Februar stünden die Augsburger im DFB-Pokal-Halbfinale.

Auch interessant

Meistgelesen

Große Reform beim DFB? Dritte Liga auf dem Prüfstand - Bierhoff spricht über Neugliederung
Große Reform beim DFB? Dritte Liga auf dem Prüfstand - Bierhoff spricht über Neugliederung
Transfer-Theater um Neymar - Messi packt aus: Darum platzte die Rückkehr nach Barcelona
Transfer-Theater um Neymar - Messi packt aus: Darum platzte die Rückkehr nach Barcelona
Bundesliga: So sehen Sie Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach heute live im TV und Live-Stream
Bundesliga: So sehen Sie Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach heute live im TV und Live-Stream
Sky und DAZN: Welcher Sender zeigt die deutschen Champions-League-Spiele?
Sky und DAZN: Welcher Sender zeigt die deutschen Champions-League-Spiele?

Kommentare