Über die sparsamen Augsburger

FC Augsburg: Top-Transfers im Überblick – die wichtigsten Rekord-Zugänge und -Abgänge

Adbul Rahman Baba – der bislang teuerste Spielertransfer des FC Augsburg
+
Adbul Rahman Baba – der bislang teuerste Spielertransfer des FC Augsburg

Der FC Augsburg gehört zu den Bundesliga-Vereinen mit dem geringsten Marktwert sowie den wenigsten Transfereinnahmen und -ausgaben.

  • Der FC Augsburg gibt im direkten Vergleich mit anderen Bundesligisten nicht wirklich viel Geld für Spielertransfers aus. 
  • Teuerster Spieler in der Vereinsgeschichte war Martin Hinteregger, dessen Verpflichtung 10,5 Millionen Euro kostete. 
  • Rekord-Abgang war der Wechsel von Adbul Rahman Baba zum FC Chelsea für 20 Millionen Euro.

Augsburg – Sowohl in Sachen Transferbilanz als auch in puncto Marktwert gehört der FC Augsburg zu den Schlusslichtern der Deutschen Bundesliga. In den letzten fünf Spielzeiten gaben die Augsburger rund 86 Millionen Euro für 81 neue Spieler aus. Im selben Zeitraum fanden auf der Verkaufsseite 78 Transfers für eine Gesamtablöse von 66 Millionen Euro statt. 

Die Transferbilanz des FC Augsburg der letzten fünf Jahre fällt also mit minus 20 Millionen Euro negativ aus. In der Fünfjahres-Transferstatistik liegen die Augsburger auf dem 16. Platz aller deutschen Vereine. Der aktuelle Marktwert des Kaders des FC Augsburg beträgt 106 Millionen Euro. Damit schaffen es die Augsburger auf Platz 14 im Ranking der deutschen Fußballvereine. Trainieren tut die Mannschaft in der WWK Arena. Den genauen Standort zeigt Google Maps an. 

FC Augsburg: Die Rekord-Zugänge im Überblick 

Der

hatte bislang in seiner Vereinsgeschichte einen einzigen Spielerzugang mit einer Ablösesumme von mehr als 10 Millionen Euro. Dabei handelte es sich um den Einkauf des Innenverteidigers Martin Hinteregger in der Saison 2016/17. Die Ablösesumme an den RB Salzburg in Österreich betrug 10,5 Millionen Euro

Zweitgrößter Transfer auf der Einkaufsseite war die Verpflichtung von Felix Uduokhai. Der Innenverteidiger kam in der Spielzeit 2020/21 vom VfL Wolfsburg für eine Ablöse von 9 Millionen Euro

Nummer Drei unter den Rekord-Zugängen beim FC Augsburg war die Übernahme des Torwarts Tomas Koubek in der Saison 2019/20. Der Tscheche vom französischen Verein Stade Rennes kostete 7,5 Millionen Euro. 

FC Augsburg: Weitere Rekord-Zugänge in den letzten Jahren:

  • Iago: Der Linksverteidiger kam 2019/20 für 6,5 Millionen Euro vom brasilianischen Club Internacional nach Augsburg. 
  • Michael Gregoritsch: Die hängende Spitze aus Österreich kam in der Saison 2017/18 für 5,5 Millionen Euro vom Hamburger SV
  • Jonathan Schmid: Die Verpflichtung des Rechtsverteidigers von der TSG Hoffenheim kostete die Augsburger in der Spielzeit 2016/17 5,2 Millionen Euro
  • Ja-cheol Koo: Der Koreaner agiert im zentralen Mittelfeld und wechselte 2015/16 für 5 Millionen Euro vom 1. FSV Mainz zum FC Augsburg. 
  • Tim Matavz: Der slowenische Mittelstürmer wurde in der Saison 2014/15 für 4 Millionen Euro verpflichtet. Er kam vom niederländischen Verein PSV Eindhoven. 
  • Alfred Finnbogason: Der isländische Mittelstürmer kam in der Spielzeit 2016/17 für 4 Millionen Euro vom spanischen Club Real Sociedad nach Augsburg. 
  • Carlos Gruezo: Der defensive Mittelfeldspieler wurde 2019/20 für 4 Millionen Euro vom US-amerikanischen FC Dallas abgekauft.

FC Augsburg: Die Rekord-Abgänge im Überblick 

Der mit Abstand teuerste Verkauf eines Spielers des FC Augsburg war der Wechsel von Adbul Rahman Baba. Der Linksverteidiger wurde in der Saison 2015/16 vom FC Chelsea geholt und für eine Ablösesumme von 20 Millionen Euro verpflichtet. 

Zweitteuerster Abgang war der Transfer des Innenverteidigers Martin Hinteregger zu Eintracht Frankfurt. Der Verkauf des Österreichers spülte 2019/20 9 Millionen Euro in die Vereinskasse der Augsburger. 

Die Nummer Drei unter den Transfers auf der Verkaufsseite war der Wechsel des koreanischen Innenverteidigers Jung-ho Hong, der in der Spielzeit 2016/17 für 6 Millionen Euro zum chinesischen Club JS Suning ging. 

FC Augsburg: Weitere Rekord-Abgänge in den letzten Jahren:

  • Ragnar Klavan: Der estnische Innenverteidiger wurde in der Saison 2016/17 für 5 Millionen Euro vom FC Liverpool geholt und verpflichtet. 
  • Kevin Danso: Der Innenverteidiger wechselte ebenfalls in die englische Premier League. Der Transfer zum FC Southampton fand in der Spielzeit 2019/20 statt und brachte 4 Millionen Euro ein. 
  • Jonathan Schmid: Der Rechtsverteidiger ging 2019/20 für 4 Millionen Euro zum SC Freiburg
  • Matthias Ostrzolek: Die Verpflichtung des Linksverteidigers durch den Hamburg SV in der Saison 2014/15 brachte den Augsburger eine Ablöse von 2,75 Millionen Euro ein. 
  • Alexander Esswein: Der Rechtsaußen verließ den FC Augsburg 2016/17 für 2,5 Millionen Euro in Richtung Hertha BSC
  • André Hahn: Der Rechtsaußen wechselte in der Saison 2015/15 für eine Ablösesumme von 2,25 Millionen Euro nach Mönchengladbach
  • Raul Bobadilla: Auch der Mittelstürmer wurde von Borussia Mönchengladbach verpflichtet. Der Wechsel erfolgte in der Spielzeit 2017/18 für 2 Millionen Euro.

Auch interessant

Kommentare