16 Monate Haft auf Bewährung

FCA-Stürmer Bobadilla wegen Raserei verurteilt

+
Rául Bobadilla (2.v.r.) auf dem Weg aus dem Gerichtsgebäude.

Solothurn - Mit 16 Monaten Haft auf Bewährung und einer hohen Geldstrafe muss Stürmer Rául Bobadilla vom FC Augsburg seine Raserei in der Schweiz büßen.

Das Amtsgericht Dorneck-Thierstein verurteilte den Argentinier am Freitag, weil er trotz eines Tempolimits von 50 km/h mit seinem Sportwagen 111 Stundenkilometer schnell war. Das Urteil, das Verfahren und weitere alte Geldstrafen kosten Bobadilla insgesamt rund 43 000 Franken (rund 36 000 Euro).

In der Schweiz darf der 26-Jährige frühestens im Sommer 2015 wieder ans Steuer. Außerdem dauert die Bewährungsfrist vier Jahre. In diesem Zeitraum darf er sich kein weiteres Verkehrsdelikt mehr erlauben.

Strafverschärfend kam hinzu, dass der Stürmer schon zuvor in Deutschland und in der Schweiz wegen Tempovergehen, Fahren in angetrunkenem Zustand und anderen Verkehrsdelikten verurteilt worden war. Bobadillas Anwalt hatte betont, sein Mandant sei kein notorischer Raser. Zudem sei der Tempoverstoß auf gerader Strecke passiert, auf der sonst Tempo 80 gelte. Zur Tatzeit war Bobadilla Stürmer beim FC Basel.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dortmund besiegt "Fluch von Berlin" - Triumph für Tuchel
Dortmund besiegt "Fluch von Berlin" - Triumph für Tuchel
Ordner von Böller getroffen - Braunschweiger Fans stürmen Platz
Ordner von Böller getroffen - Braunschweiger Fans stürmen Platz
Bericht: Aubameyang bat die BVB-Bosse um Freigabe
Bericht: Aubameyang bat die BVB-Bosse um Freigabe
Nina Weiss: Das ist die Frau von Manuel Neuer 
Nina Weiss: Das ist die Frau von Manuel Neuer 

Kommentare