Zwei Verletzte bei PR-Termin

Unfall im DFB-Camp: Draxler und Höwedes Beifahrer

+
Schwerer Autounfall im DFB-Trainingslager in Südtirol.

München - Unfall-Drama im Trainingsquartier des DFB-Teams! Es sollte eigentlich ein lockerer PR-Termin werden, doch bei dem Spaß-Event kam es zu einem folgenschweren Crash mit zwei Verletzten.

Es sollte ein entspannter Nachmittag werden für das DFB-Team. Am Ende wurde es jedoch ein bitteres Drama. Im Rahmen des Besuchs von F1-Pilot Nico Rosberg, Golflegende Martin Kaymer und DTM-Hoffnung Pascal Wehrlein im deutschen Trainingslager in Südtirol ist es am Dienstag zu einem schweren Autounfall mit zwei Verletzen gekommen:

Es ist kurz nach 14.30 Uhr, als zwei PS-starke Mercedes auf dem Rückweg von einem Werbedreh einen Hang in der Nähe des DFB-Trainingslagers in Südtirol herunterfahren. Vorne Rosberg, auf dem Beifahrersitz Nationalspieler Julian Draxler, dahinter Wehrlein mit Benedikt Höwedes. Der Parcours wurde eigens für den PR-Termin abgesperrt, doch dann passiert das Unglück.

Rosberg wird offenbar von einer winkenden und nahe an die Strecke herantretenden Zuschauerin irritiert, tritt voll auf die Bremse. Wehrlein, dicht dahinter unterwegs, muss schnell reagieren und lenkt nach links ein. Er fährt auf eine kleine Anhöhe vor dem Holzerhof und erfasst dabei zwei Personen: Michael K., Mitarbeiter der Gemeinde St. Leonhard, und einen deutschen Urlauber (63) aus Thüringen.

Zum Glück reagieren die Anwesenden schnell. Ein herbeigerufener Rettungshelikopter bringt den schwer verletzten Thüringer in ein Krankenhaus in Bozen. Er erleidet ein schweres Schädel-Hirn-Trauma, schwebt aber wohl nicht in Lebensgefahr. Der Streckenposten wird mit leichten Verletzungen nach Meran transportiert. Die Ehefrau des deutschen Urlaubers habe einen Schocke erlitten, so Rosemarie Pamer, Bürgermeisterin der Gemeinde St. Martin zur tz. „Nach meinen Informationen waren die Wagen nicht besonders schnell unterwegs“, sagt Pamer. Wehrlein, Rosberg und die beiden Nationalspieler bleiben unverletzt, besonders Wehrlein ist aber sehr mitgenommen. Rosberg twitterte später: „Ich bin sehr geschockt!“

Sowohl Mercedes, als auch der DFB reagierten mit Bestürzung auf das Drama. „Unsere Gedanken sind bei den Verletzten“, sagte Jens Grittner, Pressechef der DFB-Elf. Mercedes-Sprecherin Claudia Merzbach erklärte, man werde alles tun, „um zur Aufklärung des Unfalls beizutragen“. Um 19.40 wurden die mit Planen abgedeckten Wagen zur weiteren Untersuchung weggebracht. Ein geplanter Testkick des DFB-Teams wurde - offiziell wegen des schlechten Wetters - abgesagt.

lop

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Juventus ändert Vereinslogo - wütender Aufschrei der Fans
Juventus ändert Vereinslogo - wütender Aufschrei der Fans
DFB-Sportdirektor Flick hört überraschend auf 
DFB-Sportdirektor Flick hört überraschend auf 
Brutale Szenen: Väter prügeln sich bei Jugendspiel
Brutale Szenen: Väter prügeln sich bei Jugendspiel
So sieht der Spielplan des Afrika-Cup 2017 aus
So sieht der Spielplan des Afrika-Cup 2017 aus
<center>Baby-Rassel aus Holz</center>

Baby-Rassel aus Holz

17,50 €
Baby-Rassel aus Holz
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

65,00 €
Rehbockgehörn mit Strass
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo

Kommentare