Keien härtere Strafe

Balljungen-Attacke: Hazard drei Spiele gesperrt

+
Drei Spiele gesperrt: Chelsea-Profi Eden Hazard.

London - Chelsea-Profi Eden Hazard muss nach seiner Attacke auf einen Balljungen im Ligapokalspiel in Swansea keine härtere Bestrafung befürchten.

Der englische Verband (FA) bestätigte am Donnerstag die verhängte Sperre von drei Spielen für den belgischen Fußball-Profi in Diensten des Champions-League-Siegers.

Hazard hatte beim 0:0 der Londoner im Halbfinal-Rückspiel des Ligapokals in der vergangenen Woche bei Swansea City einen Balljungen tätlich angegriffen und dafür die Rote Karte gesehen. Die FA hatte ihn daraufhin wegen gewalttätigen Verhaltens angeklagt. „Nach einer Anhörung ist die unabhängige Kommission zu der Einschätzung gelangt, dass eine Sperre von drei Spielen für das Vergehen ausreichend ist“, teilte die FA mit.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neymar zum FC Bayern: Kommt es zum irren Mega-Deal? Juve angeblich auch im Rennen
Neymar zum FC Bayern: Kommt es zum irren Mega-Deal? Juve angeblich auch im Rennen
Ticker: FC Bayern gegen den FC Arsenal - Siegtreffer fällt in der 88. Minute
Ticker: FC Bayern gegen den FC Arsenal - Siegtreffer fällt in der 88. Minute
Eurosport verkauft Bundesliga-Rechte an Konkurrenten - Der erhöht direkt die Preise
Eurosport verkauft Bundesliga-Rechte an Konkurrenten - Der erhöht direkt die Preise
Nach Fitnesstest-Drama: Schiri des Jahres fällt wochenlang aus
Nach Fitnesstest-Drama: Schiri des Jahres fällt wochenlang aus

Kommentare