Prestigeträchtiger Preis für FCB-Star?

Kroos, Hummels oder doch Ronaldo? Ballon-d'Or-Termin steht fest

+
Hummels (l.) und Kroos stehen auf der Kandidatenliste des Ballon d‘Or.

Mats, Toni oder doch wieder Cristiano? Der prestigeträchtige Fußballpreis "Ballon d'Or" wird am 7. Dezember verliehen. Zwei Deutsche stehen auf der Shortlist.

Paris - Der prestigeträchtige Fußballpreis "Ballon d'Or" wird am 7. Dezember (19.45 Uhr) verliehen. Das gab die französische Fachzeitung L'Equipe, die zum Unternehmen France Football gehört, am Freitag bekannt. Auf der Liste der Nominierten stehen auch die Weltmeister Toni Kroos von Real Madrid und Mats Hummels von Bayern München. Favorit ist aber wie schon bei der Weltfußballer-Wahl Real-Star Cristiano Ronaldo. 

Mit dem Ballon d'Or werden seit 1956 die überragenden Fußballer des Jahres ausgezeichnet. Zunächst konnten nur europäische Spieler gewählt werden, ab 1995 dann alle Fußballer, die bei europäischen Klubs spielten und ab 2007 jeder Profi unabhängig von Liga und Nationalität. Zwischen 2010 und 2015 vergab der Weltverband FIFA aufgrund eines Deals mit France Football den Ballon d'Or an den jeweiligen Weltfußballer des Jahres. 

Seit 2016 wird der Preis wieder in Eigenregie von France Football vergeben. Die FIFA richtet mit der Weltfußballer-Wahl, die nun "The Best" heißt, eine eigene Wahl aus.

sid

Auch interessant

Meistgelesen

So endete das Revierderby: FC Schalke 04 gegen Borussia Dortmund
So endete das Revierderby: FC Schalke 04 gegen Borussia Dortmund
Neuer UEFA-Plan: Diese Reform könnte die Bundesliga ins Abseits stellen
Neuer UEFA-Plan: Diese Reform könnte die Bundesliga ins Abseits stellen
So endete Lazio Rom gegen Eintracht Frankfurt in der Europa League
So endete Lazio Rom gegen Eintracht Frankfurt in der Europa League
Champions League: So endete AS Monaco gegen Borussia Dortmund 
Champions League: So endete AS Monaco gegen Borussia Dortmund 

Kommentare