56,7 Millionen Euro Gehalt

Barca verrät Details zu Neymar-Coup

+
Da war die Welt noch in Ordnung: Neymar mit (Ex-)Präsident Sandro Rosell

Barcelona - Der Neymar-Transfer hat beim FC Barcelona für Ärger gesorgt. Präsident Rosell nahm seinen Hut. nun verriet der Klub einige Details zu dem Coup.

Nach dem Wirbel um den Neymar-Transfer hat der FC Barcelona finanzielle Details zur Verpflichtung des brasilianischen Fußball-Nationalstürmers veröffentlicht. Einen Tag nach dem Rücktritt von Club-Präsident Sandro Rosell bekräftigte der neue Barça-Chef Josep Bartomeu am Freitag, dass die Transfersumme 57,1 Millionen Euro und nicht 95 Millionen Euro betragen habe.

Davon seien nur 17,1 Millionen Euro an Neymars früheren Verein FC Santos gegangen. Dafür kassierte eine Firma, die den Eltern des Profis gehört, 40 Millionen Euro. Neymars Gehalt belaufe sich auf 56,7 Millionen Euro für fünf Jahre und beinhalte ein Handgeld von 10 Millionen Euro und 2,7 Millionen Euro für seinen Vater.

Ein Madrider Ermittlungsrichter hatte am Mittwoch das Klagegesuch eines Barça-Mitglieds wegen des Neymar-Transfers zugelassen und Ermittlungen gegen Rosell eingeleitet. Nach Ansicht des Juristen besteht der Verdacht, dass bei der Verpflichtung des Stars möglicherweise mehr Geld geflossen ist als offiziell angegeben.

Die schrägsten Fußballer-Frisuren

Die Geschichte des Fußballs ist auch eine Geschichte merkwürdiger Frisuren. Klicken Sie sich hier durch eine Auswahl aus der jüngeren Fußballzeit. Foto: Abel Xavier © Getty
David Beckham © Getty
Werner Günthör © Getty
Alain Sutter © Getty
Carlos Valderrama © Getty
Elvis Brajkovic © Getty
Franz Beckenbauer © Getty
Dante © Getty
Ruud Gullit © Getty
Lothar Matthäus © Getty
Francisco Copado © Getty
Marcelinho © Getty
Otto Addo © Getty
Steffen Freund © Getty
Marek Lesniak © Getty
Peter Közle © Getty
Walter Frosch © Getty
Oliver Kahn © Getty
Awudu Issaka © Getty
Jörg Böhme © Getty
Olaf Thon © Getty
Christian Wörns © Getty
Manfred Schwabl © Getty
Olaf Marschall © Getty
Bertram Beierlorzer (v.r.) © Getty
Karl del Haye © Getty
Ewald Lienen © Getty
Eike Immel © Getty
Cristiano Ronaldo © Getty
Joachim Löw © Getty
Bernd Schuster © Getty
Stefan Effenberg © Getty
Paul Breitner und Kevin Keegan © Getty
Uli Stein © Getty
Serkan Calik © Getty
Günther Schäfer © Getty
Ralf Zumdick © Getty
Gernot Alms © Getty
Lothar Wölk © Getty
Toni Schumacher © Getty
Kevin Kuranyi © Getty
Djibril Cisse © Getty
Serdar Tasci © Getty
Ronaldo © Getty
Kevin Großkreutz © Getty
Marouane Fellaini © Getty
Mohamed Zidan © Getty
Vagner Love © Getty
Und natürlich: Günter Netzer © dpa
Rudi Völler © Getty
Vorher und nachher: Dante © 
Mustafa Amini (Borussia Dortmund) © getty
Neymar vom FC Santos. Sein Wechsel zu Real Madrid scheiterte angeblich an seiner Frisur. © dpa

Neymars Vater habe den Club von einer Schweigepflicht über Vertragsinhalte entbunden, begründete Barcelona den Schritt an die Öffentlichkeit. Die Katalanen hatten sich unter anderem auch dazu verpflichtet, 2,5 Millionen Euro zur Kooperation mit Neymars Wohltätigkeitsorganisationen zu zahlen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Große Reform beim DFB? Dritte Liga auf dem Prüfstand - Bierhoff spricht über Neugliederung
Große Reform beim DFB? Dritte Liga auf dem Prüfstand - Bierhoff spricht über Neugliederung
Nach Transfer-Theater: Neymar verletzt sich - und fehlt PSG längere Zeit
Nach Transfer-Theater: Neymar verletzt sich - und fehlt PSG längere Zeit
Schweigeminute für Halle bei DFB-Spiel: Fan wird mit „Halt die Fresse“ zum gefeierten Held
Schweigeminute für Halle bei DFB-Spiel: Fan wird mit „Halt die Fresse“ zum gefeierten Held
Sky und DAZN: Welcher Sender zeigt die deutschen Champions-League-Spiele?
Sky und DAZN: Welcher Sender zeigt die deutschen Champions-League-Spiele?

Kommentare