Primera Division

Barcelona legt vor: Glanzloser Sieg gegen Leganes

Spieler des FC Barcelona jubeln nach dem Treffer zum 2:0. Foto: Joan Monfort/AP/dpa
+
Spieler des FC Barcelona jubeln nach dem Treffer zum 2:0. Foto: Joan Monfort/AP/dpa

Barcelona (dpa) - Der FC Barcelona ist weiter auf Kurs Meisterschaft und hat die Pflichtaufgabe gegen das neue Schlusslicht CD Leganes ohne Glanz gelöst.

Beim 2:0 (1:0) traf der 17 Jahre alte Ansu Fati kurz vor der Halbzeit (42. Minute), Lionel Messi sorgte in der 69. Minute per Foulelfmeter für den Endstand.

Nationaltorwart Marc-André ter Stegen sah zu Beginn der Partie einen Pfostentreffer des Außenseiters und blieb ansonsten im ersten Heimspiel nach der Corona-Pause im leeren Stadion Camp Nou weitestgehend ohne Szenen. In der Nachspielzeit sah Leganes Trainer Javier Aguirre die Rote Karte.

In der Tabelle der Primera Division haben die Katalanen damit für mindestens zwei Nächte fünf Punkte Vorsprung auf Verfolger Real Madrid. Die Mannschaft um Toni Kroos trifft am Donnerstag um 22.00 Uhr auf den FC Valencia.

Ohne Gesänge der Zuschauer fehlten Barcelona über weite Strecken der Partie Geschwindigkeit und Zug zum Tor. Ein Kopfball von Antoine Griezmann war bis zu Fatis Treffer die einzige Chance. Nach dem Seitenwechsel traf der Franzose selbst, nach Eingreifen des Videoassistenten lautete die Entscheidung aber Abseits von Vorlagengeber Nelson Semedo (64.). Als Messi kurz darauf im Strafraum zu Fall gebracht wurde und den Strafstoß verwandelte, war das Spiel entschieden.

Auch interessant

Meistgelesen

Schalke 04 im freien Fall: Ekel-Szene überschattet nächste Blamage - Video zeigt Skandal
Schalke 04 im freien Fall: Ekel-Szene überschattet nächste Blamage - Video zeigt Skandal
Schalke 04: Trainer David Wagner vor dem Aus! Mega-Kandidaten auf der Nachfolger-Liste
Schalke 04: Trainer David Wagner vor dem Aus! Mega-Kandidaten auf der Nachfolger-Liste
Kai Havertz: Chelsea-Star mit genialem Dreierpack - Fans hauen ihn trotzdem in die Pfanne
Kai Havertz: Chelsea-Star mit genialem Dreierpack - Fans hauen ihn trotzdem in die Pfanne
Hitzlsperger: "Sie blieb die Einzige für mich"
Hitzlsperger: "Sie blieb die Einzige für mich"

Kommentare