Trauer um Stan Lee -Erfinder der Superhelden ist tot 

Trauer um Stan Lee -Erfinder der Superhelden ist tot 

Primera División

Barcelona siegt und hält Vorsprung an der Tabellenspitze

+
Barcelonas zweifacher Torschütze Paco Alcacer (r) jubelt mit Teamkamerad Lionel Messi über sein Tor. Foto: Manu Fernandez

Barcelona (dpa) - Der FC Barcelona hat sein Heimspiel gegen den FC Sevilla gewonnen und die vier Punkte Vorsprung auf Verfolger FC Valencia verteidigt. Die Katalanen bezwangen mit Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen den Tabellen-Fünften durch zwei Treffer von Paco Alcacer 2:1 (1:0).

Der eingewechselte Ex-Schalker Johannes Geis kam zu seinem dritten Liga-Einsatz für Sevilla, konnte an der Niederlage aber nichts mehr ändern.

Atletico Madrid schob sich zumindest über Nacht an Stadtrivale Real Madrid vorbei auf Rang drei. Das Team von Trainer Diego Simeone sicherte sich beim 1:0 gegen Deportivo La Coruna den Sieg allerdings erst durch einen verwandelten Freistoß von Thomas Partey in der Nachspielzeit.

Mit einem Erfolg gegen Las Palmas am Sonntag kann Real nach Punkten wieder gleichziehen und dank des dann besseren Torverhältnisses Platz drei zurückholen.

Der Tabellenzweite aus Valencia besiegte CD Leganes mit 3:0 und feierte zudem einen Vereinsrekord. Erstmals holte die Mannschaft in der Primera División in einer Saison sieben Siege in Serie.

Tabelle Primera División

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

ZDF-Hammer! FC Bayern und BVB live im Free-TV
ZDF-Hammer! FC Bayern und BVB live im Free-TV
Ticker Champions League: BVB lässt sich von Atlético auskontern, Schalke macht Schritt Richtung Achtelfinale
Ticker Champions League: BVB lässt sich von Atlético auskontern, Schalke macht Schritt Richtung Achtelfinale
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Europa League Ticker: Leipzig für großen Kampf nicht belohnt, Eintracht und Leverkusen ziehen in K.o.-Runde ein
Europa League Ticker: Leipzig für großen Kampf nicht belohnt, Eintracht und Leverkusen ziehen in K.o.-Runde ein

Kommentare