Entsetzliche Bluttat in Hessen: Weitere Todesopfer bestätigt - Polizei steht vor Rätsel

Entsetzliche Bluttat in Hessen: Weitere Todesopfer bestätigt - Polizei steht vor Rätsel

Sein Vertrag in Chicago läuft aus

Schweinsteiger-Comeback in Deutschland? Anfragen aus der Bundesliga

+
Bastian Schweinsteiger im Trikot von Chicago Fire - wo spielt der 33-Jährige im kommenden Jahr?

Bastian Schweinsteigers Vertragsverhältnis in den USA läuft zum Jahresende aus. Wagt der Weltmeister noch einmal eine Rückkehr in die Bundesliga?

München/Chicago - So ein frühes Aus in den Playoffs hat ja auch sein Gutes. Bastian Schweinsteiger konnte mit seiner Frau, Ex-Tenniskönigin Ana Ivanovic, die freie Zeit genießen, seit er Ende Oktober mit seinen Chicago Fire bereits in der ersten Runde gegen die New York Red Bulls sang- und klanglos 0:4 auschied.

Auf dem Programm standen: ein Trip in Anas Heimat Serbien, ein Besuch in Rom, ein wenig Skisport und natürlich Entspannung am Strand in irgendeinem in südlichen Gefilden gelegenen Strandparadies - rechtzeitig zum Fest ist das Glamour-Ehepaar aber fürs Christbaumschmücken wieder zurückgekehrt.

Sportlich hätte Schweinsteiger in der MLS noch eine Rechnung offen

Doch wie sieht Schweinsteigers sportliche Zukunft aus? Vergangenen März war der Weltmeister von Manchester United nach Chicago gewechselt, um in der amerikanischen Major Soccer League noch einmal sein Können unter Beweis zu stellen. Die Saison verlief für ihn mit 24 Einsätzen und mehreren Verletzungen wechselhaft.

Die Welt am Sonntag zitiert Juan Pimiento, den Chicago-Fire-Reporter der Chicago Tribune: „Das Ausscheiden war niederschmetternd für den Verein. Dazu kommt, dass er in dieser Saison einige Verletzungen erlitten hat. Andererseits wird sich auch Schweinsteiger fragen: Habe ich hier noch eine Rechnung offen? Will ich es den Leuten hier noch einmal beweisen? Ich glaube, dass er sehr gut in den Verein passt, der in ihm einen Anführer und sehr wichtigen Teil des Teams sieht. Aber es ist alles offen.“

Schweinsteigers Vertrag läuft Ende 2017 aus, die Zukunft scheint offen. „Ich habe erst einmal nur für ein Jahr unterschrieben, weil ich sehen wollte, wie alles ist“, tat der 33-Jährige vor einiger Zeit bei Eurosport kund: „Stand der Dinge ist, dass ich noch diesen Vertrag habe, aber ich habe noch nichts anderes und bin für alles offen. So kann man das, glaube ich, formulieren. Und dann werden wir sehen, was passiert.“

Lose Anfragen aus der Bundesliga für Schweinsteiger

Laut der Welt am Sonntag soll Schweinsteiger auf diese Aussage hin bereits erste - lose - Anfragen aus der Bundesliga erhalten haben. Allerdings stellen sich bei einem neuerlichen Engagement in der Bundesliga zwei drängende Fragen. Die erste gilt der Fitness des von zahlreichen Verletzungen gebeutelten Mittelfeldspielers. Die zweite Frage lautet: Wer in der Bundesliga ist bereit, Schweinsteigers Gehalt zu bezahlen?

In der MLS strich der Ex-Bayern-Spieler umgerechnet knapp fünf Millionen Euro pro Saison ein - wohl zuviel für das Gros der Bundesliga-Klubs, denen Schweinsteiger sportlich noch weiterhelfen könnte.

Andererseits werden der Fußballer und die Ex-Tennisspielerin bald Eltern, wie Ivanovic im November via vielsagendem Twitterbild mitteilte:

Und Geld ist ja auch nicht alles im Leben. Vielleicht sind die Nähe zur Heimat und zur Familie doch wichtiger als eine weitere Null auf dem ohnehin schon prall gefüllten Konto. 

Auch interessant

Meistgelesen

Achtelfinale bei Sky und DAZN: Wo laufen die deutschen Champions-League-Spiele live?
Achtelfinale bei Sky und DAZN: Wo laufen die deutschen Champions-League-Spiele live?
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
EM 2020: Das ist der offizielle Spielplan - DFB-Elf erwischt Todes-Gruppe
EM 2020: Das ist der offizielle Spielplan - DFB-Elf erwischt Todes-Gruppe
Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum
Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum

Kommentare