Champions League

AS Monaco jetzt gegen Bayer Leverkusen im TV und Live-Stream

+
Bayer Leverkusen spielt jetzt gegen den AS Monaco. Es ist das erste Match für die Teams in der Gruppenphase der Champions League.

Bayer 04 Leverkusen spielt jetzt gegen den AS Monaco. So sehen Sie das erste Gruppenphasen-Match der Champions League im TV und Live-Stream:

Update vom 24. Februar 2016: Nach dem Ausscheiden in der Champions League geht es für Bayer Leverkusen nun um das Achtelfinale der Europa League. Mit einem 1:0-Sieg im Hinspiel gegen Sporting Lissabon hat Leverkusen den Grundstein für ein Weiterkommen gelegt. Der Werkself reicht am Donnerstag ein Unentschieden, um ins Achtelfinale einzuziehen. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Spiel Bayer 04 Leverkusen gegen Sporting Lissabon live im TV und im (kostenlosen) Live-Stream sehen können.

Update vom 17. Februar 2016: Bayer Leverkusen hat den Einzug in die K.o.-Runde der Champions League knapp verpasst und spielt nun in der Europa League gegen Sporting Lissabon. So sehen Sie das Spiel live im TV und im Stream.

Update vom 19. Oktober 2015: Es geht wieder gegen Rom: In der Champions League empfängt Bayer 04 Leverkusen allerdings AS Rom. In unserem TV-Guide sagen wir Ihnen, wie Sie die Partie live im TV und Live-Stream sehen können.

Gleich zu Beginn der Gruppenphase der Champions-League-Saison 2014/2015 muss Bayer 04 Leverkusen jetzt gegen einen harten Brocken ran: Der französische Vizemeister AS Monaco. Zum Hinspiel am heutigen Dienstag, 16. September 2014 (ab 20.45 Uhr auf Sky und im Live-Stream via Sky Go), tritt Bayer Leverkusen im monegassischen "Stade Louis II" an. Die Teilnahme an der aktuellen Saison der Champions League sicherte sich der Tabellenvierte aus Deutschland erst in der Qualifikation gegen den FC Kopenhagen. Der AS Monaco als Zweiter der französischen Ligue 1 zog direkt in die Gruppenphase ein.

Bayern Leverkusen noch ohne Sieg gegen AS Monaco

Bayer Leverkusen traf bislang einmal in der Gruppenphase der Champions League auf den AS Monaco: Und zwar in der Saison 1997/98. Monaco gewann im heimischen "Stade Louis II" zunächst 4:0. Im Leverkusener "Ulrich-Haberland-Stadion" (der heutigen BayArena) trennten sich die Mannschaften anschließend mit 2:2. Beide Vereine kamen übrigens in die K.O.-Runde. AS Monaco als Tabellenführer, Bayer Leverkusen als Gruppenzweiter. Für Bayer Leverkusen war hinterher im Viertelfinale gegen Real Madrid Schluss. Der AS Monaco scheiterte erst im Halbfinale an Juventus Turin.

In der Folge kamen beide Mannschaften noch ins Finale der Champions League, das beide dann verloren. Bayer Leverkusen 2002 gegen Real Madrid (1:2) und der AS Monaco 2004 gegen den FC Porto (0:3).

In der Saison 2014/2015 kehrt der AS Monaco nach achtjähriger Abwesenheit wieder in die Champions League zurück. Bayer Leverkusen scheiterte in der vergangenen Saison im Achtelfinale an Paris Saint-Germain.

AS Monaco jetzt gegen Bayer Leverkusen: Live auf Sky

Das erste Spiel von Bayer Leverkusen in der Gruppenphase der Champions League überträgt der Pay-TV-Sender Sky live und exklusiv im deutschen Fernsehen. Die Übertragung beginnt um 19 Uhr. Anstoß in Monaco ist um 20.45 Uhr. Zu sehen ist die Partie auf Sky Sport 4 und HD 4.

An allen Spieltagen der Champions Leauge, an denen mehrere deutsche Mannschaften antreten, bietet Sky auch eine Deutsche Konferenz an. So auch am Dienstag, wenn zeitgleich zu Bayer Leverkusen gegen AS Monaco auch noch Borussia Dortmund gegen den FC Arsenal spielt. Die Deutsche Konferenz läuft auf Sky Sport 2 und HD 2. Die Konferenz mit allen Champions-League-Spielen wird auf Sky Sport 1 und HD 1 übertragen.   

Das Spiel Bayer Leverkusen gegen AS Monaco wird Fritz von Thurn und Taxis kommentieren. Oliver Seidler wird das Match in der Deutschen Konferenz begleiten und Roland Evers in der Sky-Konferenz.

Sebastian Hellmann wird an diesem Spieltag im Sky-Studio moderieren. Lisa Heckl wird die Reaktionen zu den Spielen in den sozialen Netzwerken analysieren. Als Experten und Gäste werden bei Sky im Studio unter anderem Stefan Effenberg, Nuri Sahin, der Journalist und Autor Ronald Reng, Ex-Monaco-Spieler Andreas Wolf sowie der frühere holländische Nationalspieler Erik Meijer erwartet.

AS Monaco gegen Bayer Leverkusen jetzt im Live-Stream auf Sky Go

Für alle Kunden von Sky, die es am jetzt nicht vor den heimischen Fernseher schaffen, bietet der Pay-TV-Sender zusätzlich noch einen Live-Stream via Sky Go. Dieser Live-Stream läuft auf dem Laptop sowie auf dem iPhone und iPad. Die Sky-Go-App gibt es bei iTunes. Eine eigene App für Android-Geräte steht noch aus. Auf diesen mobile Devices kann der Live-Stream von Sky Go aber über den Internet-Browser angesteuert werden.

AS Monaco gegen Bayer Leverkusen jetzt Live-Streams im Netz

Viele Fußball-Fans verfolgen Hammer-Spiele wie jetzt das Match des AS Monaco gegen Bayer Leverkusen per Live-Stream im Internet. Zahlreiche Webseiten im Netz bieten solche Streams. Dabei gilt es aber zu bedenken, dass solche Live-Streams im Internet oftmals von schlechter Qualität sind. Außerdem ist deren Legalität zweifelhaft. Das gilt auch für Streaming-Angebote aus dem Ausland, die mittlerweile viele Internet-User nutzen, indem sie das Geoblocking umgehen (dieses sperrt Nutzer mit IP-Adressen aus anderen Ländern aus). Unbedenklich sind allerdings legale Sport-Streams. Zu diesen Angeboten im Netz haben wir eine Übersicht zusammengestellt.

AS Monaco gegen Bayer Leverkusen jetzt im Radio-Stream bei Sport1.fm und WDR Event

Eine weitere Alternative für Leute ohne Sky-Abo: Auch der Radiosender SPORT1.fm berichtet jetzt live vom Champions-League-Spiel AS Monaco gegen Bayer Leverkusen. Dieser Sender ist kostenlos und kann über Internet, App oder WLAN-Radio empfangen werden. Eine App gibt es für Apple-Geräte bei iTunes und für Androis Geräte bei Google Play.

Auch der WDR überträgt jetzt das Spiel AS Monaco gegen Bayer Leverkusen im Radio-Live-Stream bei WDR Event. Und zwar in einer Konferenz mit dem Spiel Borussia Dortmund gegen FC Arsenal.

fro

Auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks
Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag

Kommentare