Optimismus in Leverkusen

Bayer-Sportchef Völler: "Wollen Dortmund ärgern"

+
Rudi Völler.

Düsseldorf - Nach hohen Investitionen für Spielereinkäufe hat sich Bayer Leverkusen für die neue Saison der Bundesliga einiges vorgenommen.

„In Dortmund sagen sie, dass sie die Bayern ärgern wollen. Wir wollen die Dortmunder ärgern“, sagte Bayer-Sportdirektor Rudi Völler der „Sport Bild“ (Mittwoch).

Gründe für diesen Optimismus sind nicht nur der 14,5-Millionen-Euro-Einkauf Hakan Calhanoglu und der neue, auf Offensivfußball setzende Trainer Roger Schmidt. „Wir haben in den letzten fünf Jahren zweimal die Europa League und dreimal die Champions League erreicht“, sagte Völler. „Da haben wir aber immer unsere Topspieler abgeben müssen wie Arturo Vidal und André Schürrle. Jetzt haben wir es geschafft, keinen unserer Topspieler abzugeben und uns zusätzlich zu verstärken.“

Das sind die wichtigsten Transfers des Sommers

Das sind die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers 

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ticker: Schwacher Auftakt der DFB-Frauen - Islacker vergibt Mega-Chance
Ticker: Schwacher Auftakt der DFB-Frauen - Islacker vergibt Mega-Chance
Frauen-EM: So sehen Sie Deutschland gegen Italien live im TV und im Live-Stream
Frauen-EM: So sehen Sie Deutschland gegen Italien live im TV und im Live-Stream
Bericht: RB Leipzig stand kurz vor Champions-League-Aus
Bericht: RB Leipzig stand kurz vor Champions-League-Aus
Das sind die 20 schlechtesten Sekunden in der Fussball-Geschichte
Das sind die 20 schlechtesten Sekunden in der Fussball-Geschichte

Kommentare