1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Bayerns Fußballerinnen nutzen Wolfsburgs Patzer nicht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gwinn
Der Treffer von Bayerns Giulia Gwinn (r) reichte nicht. © Angelika Warmuth/dpa/Archivbild

Die Fußball-Frauen des FC Bayern München haben es nicht geschafft, die Tabellenführung in der Bundesliga zu übernehmen.

Potsdam - Nachdem sich der VfL Wolfsburg tags zuvor mit einem 1:1 (1:1) gegen Bayer 04 Leverkusen begnügen musste, kam auch der deutsche Meister nicht über ein 1:1 (0:1) beim 1. FFC Turbine Potsdam hinaus. Selina Cerci traf aus spitzem Winkel für die Gastgeberinnen (30.), und Giulia Gwinn verwandelte nach dem Seitenwechsel einen Strafstoß (49.). Mit dem Punkt waren die Bayern zum Abschluss der Hinrunde sogar noch gut bedient, denn in der Schlussphase scheiterte Marie-Therese Höbinger an der Latte.

Jena weiter sieglos

Einen klaren Sieger gab es im Parallelspiel. Die SGS Essen schlug auswärts den FC Carl Zeiss Jena mit 4:0 (1:0). Vivien Endemann traf für die Gäste nach zehn Minuten, und Maike Berentzen (58.) sowie Elisa Senß erhöhten (65.). Den Schlusspunkt setzte erneut Endemann (82.). Jena bleibt sieglos.

Bereits zuvor erkämpfte sich der SC Sand beim 1:1 (1:0) einen Zähler gegen die TSG 1899 Hoffenheim, die es ebenfalls verpasste, nach Punkten mit den Wolfsburgerinnen gleichzuziehen. Die frühere Hoffenheimerin Emily Evels brachte Sand in Front (21.), ehe Judith Steinert ausglich (64.). Kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit sah Torschützin Evels noch die Gelb-Rote Karte. dpa

Auch interessant

Kommentare