Der Nationaltorhüter Bernd Leno

Bernd Leno: Alle Infos zum deutschen Nationaltorwart – seine Karriere und Erfolge

Nations League A, Schweiz - Deutschland, Gruppenphase, Gruppe 4, 2. Spieltag im St. Jakob-Park. Torwart Bernd Leno von Deutschland nach der ersten Halbzeit
+
Bernd Leno spielt für den FC Arsenal und die deutsche Nationalmannschaft

Die Karriere von Nationaltorwart Bernd Leno.

London – Bernd Leno (*04.03.1992) ist ein deutsche Fußballtorwart, der aktuell beim FC Arsenal spielt. Zuvor war Leno als Profi beim VfB Stuttgart und bei Bayer 04 Leverkusen aktiv. Seit 2015 gehört Leno zudem zu deutschen A-Nationalmannschaft.

Bernd Leno – Der Beginn seiner Karriere

Bernd Leno begann das Fußballspielen im Alter von sechs Jahren bei seinem Heimatverein SV Germania Bietigheim. Der Verein hat seinen Platz direkt am Rhein an der Grenze zu Frankreich.

Mit elf Jahren wechselte der Torhüter in die Jugendabteilung des VfB Stuttgart. Dort durchlief er verschiedene Jugendmannschaften, ehe er am 19. Dezember 2009 im Alter von 17 Jahren sein Profidebüt bei der zweiten Mannschaft des VfB in der 3. Liga gab. Obwohl Leno noch Jugendspieler war, überzeugte er bei der Stuttgarter Reservemannschaft, sodass ihm der Verein im Mai 2011 einen Profivertrag anbot. Leno unterschrieb den Vertrag, der bis zum 30. Juni 2014 lief, und gehörte damit offiziell zum Profikader des VfB. Allerdings wurde er weiterhin lediglich in der zweiten Mannschaft eingesetzt.

Bernd Leno – Der Aufstieg zum Bundesliga-Profi

Am 10. August 2011 wechselte Bernd Leno auf Leihbasis für knapp fünf Monate vom VfB Stuttgart zu Bayer 04 Leverkusen. Leno sollte den Leverkusener Stammtorhüter Rene Adler (*15.01.1985) vertreten, der wegen einer Patellasehnenoperation ausgefallen war.

In seinen ersten drei Bundesligaspielen gegen Werder Bremen (14.08.2011), VfB Stuttgart (20.08.2011) und Borussia Dortmund (27.08.2011) überzeugte Leno sehr und blieb jeweils ohne Gegentor.

Am 13. September 2011 gab Bernd Leno bei der 0:2-Niederlage gegen den FC Chelsea sein Debüt in der Champions League. Mit 19 Jahren und 193 Tagen war er zu diesem Zeitpunkt der jüngste deutsche Torhüter, der jemals in einem Champions-League-Spiel eingesetzt wurde. Inzwischen hat Bernd Leno diesen Rekord allerdings an den Schalker Torwart Timon Wellenreuther (*03.12.1995) verloren.

Nachdem Lenos Leihvertrag am 31. Dezember 2011 endete, wurde der Torwart am 1. Januar 2012 fest von Leverkusen verpflichtet. Leno unterschrieb bei dem Bundesligisten einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017. Im September 2016 wurde dieser Vertrag bis zum 30. Juni 2020 verlängert.

Bernd Leno – Der Wechsel zum FC Arsenal

Nach insgesamt 233 Bundesligaspielen für Bayer 04 Leverkusen wechselte Bernd Leno im Sommer 2018 für eine Ablösesumme von 25 Millionen Euro zum FC Arsenal in die Premier League. Nachdem Arsenals Stammtorhüter Petr Cech (*20.05.1982) am 6. Spieltag der Saison 2018/19 aufgrund einer Oberschenkelverletzung ausfiel, übernahm Leno den Platz zwischen den Pfosten. Seither ist der deutsche Nationaltorwart Stammspieler bei den Londonern.

Bernd Leno – Seine Nationalmannschaftskarriere

Seit der U17 durchlief Bernd Leno alle Nachwuchsteams der deutschen Nationalmannschaft. Im Oktober 2015 wurde Leno erstmals in den Kader der A-Nationalmannschaft berufen, allerdings blieb er ohne Einsatz. Sein Debüt für Deutschland feierte Leno am 29. Mai 2016 im Freundschaftsspiel gegen die Slowakei. Leno war Teil des deutschen EM-Kaders 2016 und Teil des Kaders für den Konföderationen-Pokal 2017.

Bernd Leno – Seine Erfolge

Seinen ersten großen sportlichen Erfolg feierte Bernd Leno im Sommer 2009, als er mit dem VfB Stuttgart deutscher B-Juniorenmeister wurde. Einige Wochen später wurde er mit der deutschen Jugendnationalmannschaft zudem U17-Europameister. Allerdings blieb Leno bei diesem Turnier ohne Einsatz. Außerdem gewann der Torwart mit der deutschen Nationalmannschaft 2017 den Konföderationen-Pokal und mit dem FC Arsenal den englischen Pokal 2020.

Auch interessant

Kommentare