Trainingslager in Südtirol

tz-Besuch in Jogi Löws WM-Quartier: Bilder

Am Hotelpool können die Nationalspieler von Jogi Löw gemütlich entspannen.

St. Leonhard/Südtirol - Die Eiswürfelmaschine ist gekauft, die Security gebucht und das Personal auf das Autogramm-Verbot hingewiesen: Für den hohen Besuch ist das Hotel Andreus bestens gerüstet.

Am Mittwoch trifft die deutsche Nationalmannschaft im 5-Sterne-Hotel in St. Leonhard/Südtirol ein, um sich im Passeiertal den Schliff für die WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) zu holen.

Im Vorfeld hätte sich der DFB als angenehm unkomplizierter Gast erwiesen, sagt die Marketingdirektorin des Hotels, Andrea Crazzolara. Sonderwünsche habe es fast keine gegeben, „und da wir ein sehr neues Haus sind, sind die meisten erwünschten Dinge bei uns sowieso Standard“. So ein funktionierendes W-Lan, das trotzdem noch einmal komplett gecheckt wurde, oder der Obstkorb auf dem Zimmer.

Natürlich hat der DFB das Hotel „exklusiv gebucht“. So werden statt der sonst üblichen 200 Gäste nur etwa 60 da sein, die Hälfte des Personals hat deshalb bis zum 31. Mai frei. Sicherheitskräfte bewachen das Andreus 24 Stunden lang. Hinein dürfen nur die DFB-Delegation und das akkreditierte Personal.

Dieses „ist sicher etwas nervös“, berichtet Crazzolara, so exklusive Gäste hatte man schließlich noch nie im Hotel. Das auserwählte Personal musste deshalb eine Verschwiegenheitsklausel unterschreiben, kein im Hotel gesprochenes Wort darf nach außen dringen. Zudem wurden alle darauf hingewiesen, dass es nicht erwünscht ist, nach Autogrammen zu fragen. Ein Ausschankverbot für Alkohol wurde dagegen nicht erteilt. „Davon ist mir nichts bekannt“, meint Crazzolara: „Aber die Spieler sind ja auch alt genug.“

An die Küche hatte der DFB keine besonderen Wünsche. „DFB-Chefkoch Holger Stromberg kommt zwar mit“, sagt die Marketingdirektorin: „Aber er hat im Vorfeld nur gesagt: Besorgen sie regionale Sachen, den Rest machen wir schon. In diesem Bereich und generell haben wir eigentlich mit mehr Sonderwünschen gerechnet.“ Extra anschaffen musste das Hotel nur eines: eine Eiswürfelmaschine. „Es werden bis zu 200 Kilo Eis am Tag benötigt für die Kühlung der Beine nach dem Training“, berichtet Crazzolara: „Auf so etwas waren wir nicht vorbereitet.“

Luxus und Berge fürs DFB-Team: Bilder des Hotels

Luxus und Berge fürs DFB-Team: Bilder des Hotels

Die Freude auf die deutschen Fußballer ist jedenfalls riesengroß. „Ich weiß, dass der Juniorchef sich sehr auf Marco Reus und Mario Götze freut“, sagt Crazzolara schmunzelnd. „Und auch sonst sind alle sehr gespannt. Die meisten haben schließlich noch nie einen Fußballer aus der Nähe gesehen.“ Lediglich Oliver Kahn, der mal privat im Andreus logierte.

Einen Empfang wird es nicht geben, da die Spieler und Funktionäre verteilt eintreffen werden. „Seit bekannt wurde, dass die Nationalmannschaft kommt, ist es das Gesprächsthema Nummer eins im Dorf“, berichtet Crazzolara: „Die deutsche Mannschaft ist hier ähnlich beliebt wie die italienische. Vor allem gibt es sehr viele Bayern-Fans in Südtirol.“

Der DFB-Fahrplan

  • 21. Mai: Anreise ins Trainingslager nach Südtirol.
  • 31. Mai: Flug von Bozen nach Düsseldorf.
  • 1. Juni: Deutschland – Kamerun in Mönchengladbach.
  • 2. Juni: Meldung des 23er Kaders für die WM bei der FIFA.
  • 5. Juni: Anreise der 23 WM-Starter nach Mainz.
  • 6. Juni: Deutschland – Armenien in Mainz.
  • 7. Juni: Abflug von Frankfurt/M. nach Salvador.
  • 8. Juni: Ankunft im WM-Quartier.
  • 14. Juni: Abflug nach Salvador.
  • 16. Juni: Deutschland – Portugal in ­Salvador.
  • 21. Juni: Deutschland – Ghana in Fortaleza.
  • 26. Juni: Deutschland – USA in Recife.

Auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie Eintracht Frankfurt gegen Borussia Dortmund heute live im Free-TV und Live-Stream
So sehen Sie Eintracht Frankfurt gegen Borussia Dortmund heute live im Free-TV und Live-Stream
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
Frauen statt Fußball: Profi will lieber Pornostar werden
Frauen statt Fußball: Profi will lieber Pornostar werden
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg

Kommentare