1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Bielefeld hofft auf das Geld der Fans

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Die Fans brauchen die Arminia. Dafür braucht die Arminia allerdings ihr Geld. © dpa

Bielefeld - Der aus der 2. Fußball-Bundesliga abgestiegene und finanziell angeschlagene Traditionsclub Arminia Bielefeld hofft weiterhin auf die Zulassung für die 3. Liga.

Geschäftsführer Ralf Schnitzmeier bestätigte am Dienstag, dass man mit dem Land Nordrhein-Westfalen eine Einigung getroffen habe, wonach die Tilgung für die Landesbürgschaft in Höhe von elf Millionen Euro für zwei Jahre ausgesetzt sei. Allerdings fehlen dem Club für die Zulassung zur 3. Liga noch 2,9 Millionen Euro aus einer Fan-Anleihe. Bis zum 31. Mai muss der Verein das Geld aufbringen, sonst droht der Absturz in die fünfte oder sechste Liga.

Ex-Bundesligisten in den Amateurligen

“Wir sind schon weit gekommen, aber noch nicht am Ziel“, sagte Schnitzmeier. Der Club hofft auf die Hilfe der Fans, die mit einer Zusage für das erneute Zeichnen einer Anleihe einen wichtigen Beitrag leisten können. “Altzeichner“ können auf die Auszahlung ihres Anleihe-Beitrags von 2006 verzichten. “Jeder, der zeichnet, hilft 1:1 bei der Rettung des Clubs“, sagte Schnitzmeier.

dpa

Auch interessant

Kommentare