Komplizierte EM-Saison

Bierhoff fordert auch von Vereinen Rücksicht auf Belastung

Nimm in Hinblick auf die EM auch die Vereine in die Pflicht: Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff. Foto: Marius Becker/dpa
+
Nimm in Hinblick auf die EM auch die Vereine in die Pflicht: Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff. Foto: Marius Becker/dpa

Basel (dpa) - DFB-Direktor Oliver Bierhoff sieht in der komplizierten EM-Saison auch die Vereine mit in der Verantwortung.

Es könne nicht sein, "dass es immer die Nationalmannschaft ist, die zurücksteckt. Wir nehmen auf gewisse Dinge Rücksicht. Aber es wird enorm wichtig sein für alle Beteiligten, die Spieler zu steuern, ihnen hier und da auch Pausen zu geben", sagte Bierhoff bei Sport1 zum großen Aufreger-Thema der drohenden Überlastung der Nationalspieler.

Bundestrainer Joachim Löw ist über den vollgepressten Spielplan nach der Corona-Pause verärgert. "Wir wissen, dass die Belastungssteuerung ein enorm wichtiger Aspekt sein wird", bemerkte Bierhoff: "Das haben wir auch mit der Akademie aufgegriffen und sind aktiv an alle Vereine der Nationalspieler herangegangen. Wir gehen in den Dialog mit allen Experten, die wir haben. Denn wir müssen uns da abstimmen."

Trotz der besonderen Lage auch durch die Corona-Pandemie ist Bierhoff davon überzeugt, dass die deutsche Nationalelf im Sommer 2021 um den EM-Titel mitspielen kann. "Auf jeden Fall, wir haben unglaublich starke, junge, talentierte Spieler, gepaart mit Spielern, die viel Erfahrung haben", sagte der Nationalmannschafts-Manager. "Man sieht ja auch, wie die Anfrage aus dem Ausland für unsere Spieler da ist. Sie werden dort weiter wachsen." Deswegen sei er zuversichtlich: "Wir werden nicht als Favorit in das Turnier gehen. Aber wir werden unsere Chance haben."

© dpa-infocom, dpa:200906-99-450229/2

Kader Nationalmannschaft

Terminkalender Nationalmannschaft

UEFA-Infos zur Nations League

Interview Bierhoff bei Sport1

Auch interessant

Kommentare