Bierhoff wünscht sich Hoeneß wieder in wichtiger Rolle

+
Oliver Bierhoff schätzt die Meinung von Uli Hoeneß. Foto: Alexander Hassenstein

Mainz (dpa) - Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff hofft nach der Haftentlassung von Uli Hoeneß auf eine Rückkehr des ehemaligen Bayern-Präsidenten in eine leitende Funktion.

"Bei jedem Zoff, den man mit ihm haben kann, merkt man, dass es ihm um den Fußball geht. Er lebt für den Fußball. Und auch wenn er natürlich in erster Linie die Interessen der Bayern vertritt, denkt er trotzdem auch an das Große. Insofern würde ich mir wünschen - weil er einfach eine Stimme hat, weil er eine Meinung hat und Dinge vorantreibt -, dass er im deutschen Fußball weiterhin eine wichtige Rolle spielt", sagte Bierhoff bei einer Podiumsdiskussion in Mainz.

Nach seiner Verurteilung wegen Steuerhinterziehung am 14. März 2014 war Hoeneß von seinen Ämtern beim FC Bayern zurückgetreten. Ob es ein Comeback gibt, ist derzeit offen. Für diesen Mittwochabend hatte der 64-Jährige erstmalig wieder einen Stadionbesuch beim Bundesligaspiel des deutschen Rekordmeisters gegen den FSV Mainz 05 angekündigt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Fahrplan in der WM-Qualifikation - noch neun Plätze offen
Fahrplan in der WM-Qualifikation - noch neun Plätze offen
Panama jubelt trotz Phantomtor - USA verpassen WM
Panama jubelt trotz Phantomtor - USA verpassen WM
UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben
UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

Kommentare