Aus beim VfB

Bilder: Großkreutz-Pressekonferenz nach Prügel-Eklat

PK Grosskreutz
1 von 8
Kevin Großkreutz hat sich bei einer Pressekonferenz nach dem Prügel-Eklat geäußert. Hier sehen Sie die Bilder.
PK Grosskreutz
2 von 8
Kevin Großkreutz hat sich bei einer Pressekonferenz nach dem Prügel-Eklat geäußert. Hier sehen Sie die Bilder.
PK Grosskreutz
3 von 8
Kevin Großkreutz hat sich bei einer Pressekonferenz nach dem Prügel-Eklat geäußert. Hier sehen Sie die Bilder.
PK Grosskreutz
4 von 8
Kevin Großkreutz hat sich bei einer Pressekonferenz nach dem Prügel-Eklat geäußert. Hier sehen Sie die Bilder.
PK Grosskreutz
5 von 8
Kevin Großkreutz hat sich bei einer Pressekonferenz nach dem Prügel-Eklat geäußert. Hier sehen Sie die Bilder.
PK Grosskreutz
6 von 8
Kevin Großkreutz hat sich bei einer Pressekonferenz nach dem Prügel-Eklat geäußert. Hier sehen Sie die Bilder.
PK Grosskreutz
7 von 8
Kevin Großkreutz hat sich bei einer Pressekonferenz nach dem Prügel-Eklat geäußert. Hier sehen Sie die Bilder.
PK Grosskreutz
8 von 8
Kevin Großkreutz hat sich bei einer Pressekonferenz nach dem Prügel-Eklat geäußert. Hier sehen Sie die Bilder.

Stuttgart - Hier sehen Sie Bilder der Tränen-Pressekonferenz von Kevin Großkreutz.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Sie ist der wohl meistfotografierte Kroatien-Fan der Welt - ihr knappes Final-Outfit ist besonders sehenswert
Sie ist der wohl meistfotografierte Kroatien-Fan der Welt - ihr knappes Final-Outfit ist besonders sehenswert
Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien
Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien
Politisch motivierte Unterbrechung des WM-Finals - Bilder der Flitzer-Aktion
Politisch motivierte Unterbrechung des WM-Finals - Bilder der Flitzer-Aktion
Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder
Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.