Blitztor gegen Bayern: Volland stellt Rekord ein

+
Hoffenheims Kevin Volland brauchte nur neun Sekunden für sein Tor gegen den FC Bayern München. Foto: Uli Deck

Sinsheim (dpa) - Kevin Volland hat beim Bundesligaspiel von 1899 Hoffenheim gegen den FC Bayern München den Rekord für das schnellste Tor eingestellt. Laut der Deutschen Fußball Liga (DFL) traf der Fußball-Nationalspieler nach neun Sekunden zur Führung der Gastgeber in Sinsheim.

In der Vorsaison hatte Leverkusens Karim Bellarabi ebenfalls neun Sekunden für sein Tor in Dortmund gebraucht. Zuvor hatten sich drei Profis den Rekord geteilt, die jeweils nach elf Sekunden getroffen hatten: Giovane Elber (Bayern München) am 31. Januar 1998 gegen Hamburger SV, Ulf Kirsten (Leverkusen) am 30. März 2002 gegen den 1. FC Kaiserslautern und Paul Freier (VfL Bochum) am 24. Mai 2003 gegen 1860 München.

Die fünf schnellsten Tore in der Bundesliga:

9 Sekunden Kevin Volland 1899 Hoffenheim-Bayern München 22.08.2015
9 Sekunden Karim Bellarabi Bor. Dortmund-Bayer Leverkusen 23.08.2014
11 Sekunden Paul Freier 1860 München-VfL Bochum 24.05.2003
11 Seunden Ulf Kirsten 1. FC Kaiserslautern-Bayer Leverkusen 30.03.2002
11 Sekunden Giovane Elber Bayern München-Hamburger SV 31.01.1998

Live-Infos DFL Hoffenheim-Bayern

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
DFB-Team: Erster Wirbel im WM-Camp
DFB-Team: Erster Wirbel im WM-Camp
Champions League der Frauen: VfL Wolfsburg gegen Olympique Lyon heute live im TV und Live-Stream
Champions League der Frauen: VfL Wolfsburg gegen Olympique Lyon heute live im TV und Live-Stream
Nie mehr für Real? Ronaldo deutet nach Triumph im CL-Finale Abschied an
Nie mehr für Real? Ronaldo deutet nach Triumph im CL-Finale Abschied an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.