Dortmund empfängt Ex-Trainer Klopp

Ticker: Hummels rettet BVB gegen Klopps Reds das Remis

Dortmund - Borussia Dortmund hat im Hinspiel des Viertelfinales der Europa League den FC Liverpool empfangen. Die Rückkehr von Jürgen Klopp endete mit einem Remis. Der Ticker zum Nachlesen

Update vom 14. April 2016: Das Hinspiel im Signal Iduna Park hat Borussia Dortmund gegen den FC Liverpool mit 0:1 verloren. Heute treten die Borussen zum Rückspiel im Anfield an. Dem BVB droht das Aus in der Europa League. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Spiel FC Liverpool gegen Borussia Dortmund live im TV und Live-Stream sehen können.

Borussia Dortmund - FC Liverpool 1:1 (0:1)

Dortmund: Weidenfeller - Pisczek, Bender (76. Sokratis), Hummels, Schmelzer - Castro, Weigl - Mkhitaryan, Reus, Durm (46. Sahin) - Aubameyang (76. Pulisic)
Liverpool: Mignolet - Clyne, Lovren, Sakho, Alberto Moreno - J. Henderson (46. Allen), Can - Milner, Lailana (77. Firmino), Coutinho - Origi (83. Sturridge)
Tore: 0:1 Origi (36.), 1:1 Hummels (48.)

In Kürze gibt es noch einen ausführlichen Spielbericht mit Reaktionen der Beteiligten und Bilder zum Spiel.

Das war's! Jürgen Klopp holt bei seiner Rückkehr nach Dortmund ein Unentschieden. Für Liverpool ist das ein gutes Ergebnis, galt der BVB doch zuvor als deutlicher Favorit. Die Borussen müssen sich letzten Endes ankreiden lassen, vor allem vor der Führung durch Origi in der 36. Minute ihre Chancen nicht genutzt zu haben. Zu Beginn der 2. Hälfte drehen die Schwarz-Gelben dann auf und Mats Hummels besorgt per Kopf den Ausgleich. In einer Woche geht es weiter!

90.+1. Minute: Von den Fans der Roten gibt es vor dem Abpfiff noch ein "never walk alone". Schön ist das!

90. Minute: Zwei Minuten gibt es obendrauf.

89. Minute: Geht hier noch was? Langsam merkt man beiden Teams die fast 90 Minuten Powerfußball an.

87. Minute: Sahin holt noch einmal einen Freistoß an der Seitenlinie heraus. Hummels tritt den Ball weit in den Strafraum, doch Mignolet geht raus und ist sicher vor Pulisic dran.

83. Minute: Die Dortmunder starten nun in die Schlussoffensive. Klopp wechselt Stürmer für Stürmer aus. Sturridge ersetzt den Torschützen Origi.

80. Minute: Pulisic zeigt gleich mal was er kann: Ein Angriff wird über ihn in den Sechzehner gespielt, er dreht sich einmal um die Achse und prüft Mignolet. Kurz danach senst Sokratis Origi um und sieht die gelbe Karte.

77. Minute: Klopp tauscht auch noch einmal: Firmono ersetzt Lailana.

76. Minute: Doppelwechsel beim BVB: Bender muss für Sokratis runter und für den heute eher schwachen Aubameyang kommt der 17 Jahre junge Pulisic.

76. Minute: Keine der Mannschaften wirkt, als würde sie sich mit einem Remis zufrieden geben wollen. Die Liverpooler könnten aber vermutlich eher damit leben.

74. Minute: Ein paar Minuten haben die Schwarz-Gelben ihren Gegner mal machen lassen. Dann gehen sie wieder nach vorne. Sahin holt einen Freistoß heraus, der aber nichts einbringt.

72. Minute: Coutinho steckt zu Origi durch, doch der Belgier steht einen Meter im Abseits.

68. Minute: Absolut nicht überraschend ist folgende Statistik:

66. Minute: Die Dortmunder sind jetzt wieder Herr auf dem Platz. Doch ihr Gegner zeigt immer wieder, dass er zumindest im Ansatz zu gefährlichen Gegenstößen in der Lage ist.

64. Minute: Reus kommt nach feinem Außenristpass von Hummels in den Strafraum, doch Sakho geht fair dazwischen.

63. Minute: In den letzten Minuten geht es wieder mehr im Mittelfeld zur Sache. Beide Mannschaften zeigen sich weiter kampfstark und unterbinden einige Situationen mit möglichem schönen Ausgang.

59. Minute: Reus darf ran, doch sein Schlenzer ist zu mittig.

58. Minute: BVB-Angriff über Schmelzer, der wird zwei Meter vom Strafraum entfernt von Lowren weggegrätscht und zieht einen Freistoß.

56. Minute: Nach einer Drangphase der Liverpooler holt sich der BVB nun die Hoheit auf dem Platz zurück. Sahin versucht es per Fernschuss, doch Mignolet ohne Probleme.

52. Minute: Reus grätscht Allen weg und sieht dafür eine Verwarnung.

51. Minute: Fast die erneute Führung für Pool! Über links kommen die Engländer in den Strafraum und haben dann innerhalb kurzer Zeit Chancen durch Coutinho, Clyne (Fernschuss) und Lailana. Weidenfeller hält dreimal klasse!

49. Minute: Da hat der BVB schnell wieder für klarere Verhältnisse gesorgt. Verdient ist der Treffer allemal.

48. Minute: TOOOOOR FÜR DORTMUND! Castro führt kurz aus, Sahin bringt die Flanke rein und Hummels überragt alle. Kopfball ins lange Eck. Ausgleich!

48. Minute: Castro mit dem Pass in den Strafraum, Reus kommt ran und holt den nächsten Eckstoß heraus.

46. Minute: Weiter geht's dem BVB bleiben noch 45 Minuten um hier noch etwas zu drehen. Es gibt zwei Wechsel: Nuri Sahin kommt für Erik Durm. bei Liverpool kommt Allen für Henderson. Milner ist ab jetzt Kapitän der Reds.

+++ Die Dortmunder Dominanz in Statistiken. Aber hilft ja auch irgendwie nix.

Halbzeitfazit: Der FC Liverpool führt im Hinspiel des Viertelfinales in der Europa League bei Borussia Dortmund. Die Engländer nutzen kaltschnäuzig eine von gefühlt zwei Chancen. Der BVB vergibt mehrere gute Chancen und hätte kurz vor der Halbzeit noch für den Ausgleich sorgen können. In 15 Minuten geht es hier weiter.

45.+4. Minute: Im Gegenzug Liverpool mit einem Konter, Origi geht frei auf Weidenfeller zu. Der klärt und regt sich danach tierisch auf, dass Carballo das Spiel zuvor nicht wegen eines angeblich verletzten Dortmunders unterbrochen hat. Dafür sieht er als Begleitgeschenk in die Halbzeitpause noch die gelbe Karte.

45.+3.Minute: Da war die Ausgleichchance! Mkhytaryan mit einem super Pass von außen an den Fünfmeterraum, Aubameyang kommt ran, doch Sakho dazwischen. In Folge gibt es zwei Eckbälle, die jeweils aber nichts einbringen.

45.+2. Minute: Durm wurschtelt sich über rechts an die Strafraumkante, sein Schuss mit links geht aber direkt in Mignolets Arme.

45. Minute: Vier Minuten gibt es obendrauf. Gab ja auch zwei längere Unterbrechungen.

44. Minute: Man merkt den Schwarz-Gelben den Respekt jetzt deutlicher an. Sie müssen erst einmal die Sicherheit wiederfinden. Laliana mit einer gefährlichen Grätsche gegen Schmelzer. Er wird verwarnt.

42. Minute: Bei einem BVB-Angriff bleibt Liverpool-Kapitän am Boden liegen. Nach kurzer Behandlung muss er außerhalb des Spielfelds gebracht werden.

40. Minute: Die Dortmunder Defensive ist schon ein wenig von der Rolle. Clyne kommt recht unbedrängt über rechts in den Strafraum (der auf englisch einfach "Box" heißt), doch in Milners Abschluss wirft sich dann Bender hinein.

38. Minute: Das passiert halt dann wenn man seine Chancen nicht nutzt. Blöd gelaufen für den BVB. Die Führung ist nicht unverdient, weil die Liverpooler einfach kaltschnäuziger agieren.

36. Minute: TOR für Liverpool! Hummels verliert einen Zweikampf im Mittelfeld gegen Milner, der Ball landet bei Origi, zunächst mit dem Rücken zum Tor. Der dreht sich um seine Achse und zieht ins lange, linke Eck ab. Weidenfeller ohne Chance.

35. Minute: Wieder geht es über den Armenier nach vorne, er legt den Ball von der Mitte zu Aubameyang rüber, dessen Schuss aber in die Arme von Mignolet.

34. Minute: Pisczek mit einem schönen öffnenden Pass auf Mkhitaryan, der geht 30, 40 Meter und schließt dann mittig am Strafraum ab. Doch der Schuss purzelt einen halben Meter am Tor vorbei.

32. Minute: Auch das Tänzchen gegen Reus geht Mignolet ein. Wieder sieht der LFC-Keeper besser aus.

31. Minute: Da war mehr drin! Auba kommt nach Fehlpass von Clyne den Fuß dazwischen und will auf Reus ablegen, doch Sakho klärt zum Eckball!

30. Minute: Knappes Ding! Aubameyangs Schuss wird noch abgefälscht und geht einen halben Meter links am Tor vorbei. Aus der folgenden Ecke machen die Dortmunder nichts.

29. Minute: Auf der Gegenseite ist Sakho gegen Reus zu übermütig. Freistoß 28 Meter halblinks. Und Klopp?

28. Minute: Erster Eckball für Liverpool: Pisczek klärt gegen Origi. Der Standard bringt aber nichts ein.

27. Minute: Kabinettstücken von Milner im Mittelfeld, Castro schaut sich das nicht lange an und geht mal rein. Freistoß LFC.

26. Minute: Die Dortmunder sind hier definitiv das bessere Team. Nur: Ohne Tor hilft ihnen das auch nicht viel.

25. Minute: Nach einigen Minuten Behandlungspause geht es für die Nummer 1 des BVB dann auch weiter. Davor wechselte er aber noch das blutige Trikot.

22. Minute: Schönes Ding für Liverpool! Milner führt den Standard aus, Lovren kommt zum Kopfball und Weidenfeller hat ihn erst im Nachfassen. Dann wird er jedoch von einem Liverpooler gerammt und muss behandelt werden. Der Weltmeister blutet an der Lippe.

21. Minute: Clyne treibt den Ball nach vorne, Reus kommt von hinten heran und grätscht ihn weg. Carballo gibt Freistoß.

20. Minute: Von zu viel Liebe für Jürgen Klopp von den Rängen ist hier nichts zu merken. Das wird Aki Watzke sicher freuen. Genauso wie das Spiel seiner Mannschaft.

17. Minute: Das war die erste Chance! Weigl mit starkem Pass auf Schmelzer in den Strafraum, der steht an der Grundlinie blank und passt auf den freistehenden Mkhitaryan zurück. Doch Sakho rettet in höchster Not.

16. Minute: Castro führt ihn aus, doch die Flanke landet in den Füßen der Reds. Der Nachschuss von Reus geht einen Meter am Tor vorbei. Werten wir mal als erste Gelegenheit.

15. Minute: Freistoß für den BVB in netter Position: Milner lässt Mkhitaryan nicht vorbei. Der Ball ruht gute 20 Meter vor dem Liverpooler Kasten an der verlängerten rechten Strafraumecke.

12. Minute: Hummels treibt den Ball über links nach vorne und findet im Strafraum die Lücke. Doch Mkhitaryan kann seinen Pass nicht kontrollieren.

11. Minute: Die Spielsysteme beider Mannschaften sind sich recht ähnlich. Beim BVB läuft der Ball aber deutlich flüssiger. Dennoch ist meistens schon 20 Meter vor Mignolet Schluss.

9. Minute: Die erste gelbe Karte des Abends sieht Emre Can. Er legt Mkhitaryan als der nach einem Angriff der Engländer die Kugel nach vorne treiben will.

8. Minute: Lailana nimmt Durm den Ball im Mittelfeld ab und marschiert in Richtung Sechzehner. Castro geht dazwischen, Freistoß für Liverpool.

6. Minute: Emre Can mit einem schönen Steilpass auf Coutinho. Doch der Ball gerät zu lang.

4. Minute: Puh das war knapp: Rückpass auf Mignolet, der wird von Aubameyang attackiert und lässt den Gabuner mit einer Körpertäuschung alt aussehen. Kann man mal machen.

3. Minute: Der erste BVB-Angriff geht über Castro die linke Seite entlang in den Strafraum. Der Pass auf Marco Reus kommt zwar an, dann jedoch geht Clyne dazwischen.

2. Minute: Liverpool legt typisch Klopp-Style los. Die Dortmunder bekommen zwar den Ball, werden aber schon an der Mittellinie attackiert.

1. Minute: Der BVB hat den Anstoß.

+++ Der Unparteiische des Hinspiels zwischen Dortmund und Liverpool heißt Carlos Velasco Carballo und ist, wie man dem Namen unschwer entnehmen kann Spanier.

+++ Und ab geht es auf den heiligen Rasen. Nicht englisch aber dennoch ziemlich schick.

+++ Die Mannschaften verlassen ihre Kabinen und machen sich auf dem Weg in den Spielertunnel.

+++ So... dann schütteln wir mal die Gänsehautentzündung ab. Es kann losgehen!

+++ Vor dem Anstoß gibt es noch die obligatorische Hymne. Die dürfte den Liverpoolern bekannt vorkommen. Denn Auch in Signal Iduna Park wird "You will never walk alone" gesungen. Freilich eher ohne den schönen britischen Akzent.

+++ BVB-Boss Aki Watzke: "Ich würde mich freuen, wenn die Fans Jürgen erst nach dem Spiel zujubeln und nicht währenddessen. Natürlich waren wir sieben Jahre lang enge Partner, aber heute geht es um das Halbfinale. Es ist eine tolle Stimmung hier. Natürlich liebt jeder Jürgen aber man muss das einfach trennen. Wir brauchen heute Schärfe und Biss."

+++ Jürgen Klopp über seine Gefühle bei der Rückkehr nach Dortmund: "Wir pendeln zwischen 'kalt wie eine Hundeschnauze' und hochemotional. Wir freuen uns tierisch, sind uns aber natürlich der Stärken von Dortmund bewusst."

+++ Ilkay Gündogan wird heute auf jeden Fall nicht spielen. Der Mittelfeldmann ist nach seiner Fußprellung zwar wieder ins Training eingestiegen, im Kader steht er aber heute nicht. Vielleicht reicht es ja für das Rückspiel an der Anfield Road.

+++ Ob sich Jürgen Klopp seine Rückkehr in den Signal-Iduna-Park wohl auf diese Weise erhofft hat? Das Dortmunder Stadion ist auf jeden Fall bereit:

+++ Sowohl Thomas Tuchel als auch sein Gegenüber setzen - wenig überraschend - auf die Spieler, die derzeit am besten drauf sind. Beim BVB darf wie immer in der Euro League Roman Weidenfeller ran. Die Bank dürfte in etwa gleich stark besetzt sein, wenngleich Liverpool mit Sturridge und Firmino vor allem offensiv ziemlich nachlegen kann.

+++ Hallo und herzlich Willkommen zu unserem Live-Ticker zum Viertelfinal-Hinspiel in der Europa League zwischen Borussia Dortmund und dem FC Liverpool. "Echte Liebe" gegen "You will never walk alone", Jürgen Klopps Ex-Klub gegen sein aktuelles Team, Bundesliga gegen Premier League oder einfach nur das erste von zwei Partien zweier europäischer Traditionsklubs. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel und starten gleich mit den Aufstellungen.

Vorbericht:

Es ist DAS vorweggenommene Finale der Europa League: Borussia Dortmund trifft auf den FC Liverpool! Zwei Kult-Vereine im direkten Duell, Bundesliga gegen Premier League und natürlich: Liverpool-Coach Jürgen Klopps Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte! Die Erwartungshaltung an das Spiel ist enorm, viele Fans sprechen in Anlehnung an den Clasico in Spanien schon von "El Kloppico". Doch bei aller Wertschätzung und Liebe: Auf Gefühlsduselei hat man bei der Borussia mal so gar keine Lust. Es geht einzig und allein um den Einzug ins Halbfinale der Europa League. Das bekräftigt auch BVB-Boss Hans-Joachim Watzke: "Wir dürfen die angemessene Aggressivität nicht verlieren, wir spielen nicht gegen unseren Freund Kloppo", sagte Watzke der Süddeutschen Zeitung. Deshalb rät der Geschäftsführer seiner Mannschaft: "Wir sollten im Wettkampfmodus und nicht im Umarmungsmodus sein."

Gegen eine große Party bei Klopps Rückkehr hat Watzke nichts einzuwenden, allerdings erst nach dem Schlusspfiff: "Wenn die Fans Kloppo bei seiner Rückkehr abfeiern, sollten sie das erst nach dem Spiel machen."

Sportlich gesehen sind die Dortmunder gegen die Reds klarer Favorit: Im Kalenderjahr 2016 haben die Westfalen noch kein Spiel verloren und sind den scheinbar übermächtigen Bayern im Rennen um die Deutsche Meisterschaft noch immer auf den Fersen. Liverpool dagegen dümpelt in der Premier League auf Platz 9 herum und kann sich den Traum von der Champions-League-Teilnahme in der kommenden Saison wohl nur noch über den Gewinn der Europa League erfüllen.

Der BVB wird voraussichtlich in Bestbesetzung antreten können. Ilkay Gündogan, Sokratis und Mats Hummels stehen vor der Rückkehr in den Kader. Somit kann Trainer Thomas Tuchel bis auf den an einer Thrombose erkranken Neven Subotic mit allen Spielern planen.

auch interessant

Meistgelesen

Juventus ändert Vereinslogo - wütender Aufschrei der Fans
Juventus ändert Vereinslogo - wütender Aufschrei der Fans
Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit
Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit
So endete Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
So endete Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Guardiola selbstkritisch: "Vielleicht bin ich nicht gut genug"
Guardiola selbstkritisch: "Vielleicht bin ich nicht gut genug"

Kommentare