151. Duell zwischen Gelb-Schwarz und Königsblau

Ticker zum Nachlesen: Remis im Revier nach 4:0-Pausenführung für den BVB

+
BVB-Akteur Sokratis (hinten) im Duell mit Schalkes Guido Burgstaller.

Borussia Dortmund hat am Samstag Schalke 04 zum Revierderby empfangen. Dabei verspielte der BVB eine 4:0-Pausenführung.

Für den neutralen Fan war das 151. Revierderby ein Hochgenuss, für Unterstützer von Borussia Dortmund wohl weniger. Denn der BVB führte zwar nach 25 Minuten durch Tore von Aubameyang, Stambouli (ET), Götze und Guerreiro mit 4:0, doch Königsblau kam zurück. In der zweiten Halbzeit machten die Knappen das Spiel - und in der 4. Minute der Nachspielzeit traf Naldo zum Ausgleich, nachdem zu vor Burgstaller, Harit und Caligiuri die Schalker wieder rangebracht hatten. Hier geht‘s zum Spielbericht.

Vorbericht

München - Das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 birgt eigentlich schon genügend Zündstoff, zu groß ist die Rivalität zwischen Gelb-Schwarz und Königsblau. Doch an diesem Samstag steht das Duell der Erzrivalen im Ruhrpott noch mehr im Blickpunkt. Die Ausgangslage ist im Gegensatz zu den Vorjahren eine komplett andere. Schalke reist als Tabellenzweiter zum kriselnden BVB, der auf Rang fünf abgerutscht ist.

Besonders im Fokus: Dortmunds Trainer Peter Bosz. In den vergangenen neun Pflichtspielen kassierte Borussia Dortmund fünf Niederlagen und fuhr nur einen Sieg ein - und der kam beim Drittligisten Magdeburg im DFB-Pokal zustande. In der Bundesliga rutschte der BVB von Rang eins auf fünf ab, in der Champions League geht es vor dem letzten Spiel nur noch um die Qualifikation für die Europa League. Gut möglich, dass Bosz bei einer Pleite gegen den FC Schalke 04 seinen Posten räumen muss.

Ganz anders stellt sich die Lage bei Schalke dar. Seit sieben Pflichtspielen ist S04 ungeschlagen, fünf davon gewannen die Gelsenkirchener. Die Stimmung ist bestens und somit geht der FC Schalke 04 sogar als leichter Favorit ins Revierderby.

So begannen BVB und Schalke:

Borussia Dortmund: Weidenfeller - Guerreiro, Sokratis, Toprak, Schmelzer - Weigl - Sahin, Götze - Yarmolenko , Pulisic - Aubameyang

FC Schalke 04: Fährmann - Stambouli, Naldo, Kehrer - Caligiuri, Meyer, Oczipka - McKennie, Konoplyanka - Di Santo, Burgstaller

Wie das Spiel im Signal-Iduna-Park läuft, können Sie bei unseren Kollegen von wa.de mitverfolgen, sie berichten im Live-Ticker vom Duell Borussia Dortmund gegen Schalke 04*.

*wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Meistgelesen

Liverpool feiert Kantersieg, ManCity unterliegt Donezk
Liverpool feiert Kantersieg, ManCity unterliegt Donezk
Trotz eines Laufes: Volland glaubt nicht an Nominierung für WM
Trotz eines Laufes: Volland glaubt nicht an Nominierung für WM
VfB-Manager Reschke trifft auf seinen Ex-Club
VfB-Manager Reschke trifft auf seinen Ex-Club
Gladbach und Schalke kämpfen um Kronprinzen-Rolle
Gladbach und Schalke kämpfen um Kronprinzen-Rolle

Kommentare