5. Spieltag der Champions League

BVB steht im Achtelfinale! Sorgen um Mats Hummels - Kapitän gibt Verletzungs-Update - Haaland fällt länger aus

Der BVB will einen Dreier gegen Lazio und damit den Gruppensieg in der Gruppe.
+
Der BVB will einen Dreier gegen Lazio und damit den Gruppensieg in der Gruppe.

Borussia Dortmund steht nach einem Unentschieden gegen Lazio Rom im Achtelfinale der Champions League. Mats Hummels musste verletzt raus - er gibt ein Update.

  • Borussia Dortmund - Lazio Rom 1:1 (1:0)
  • Borussia Dortmund ist wieder in der Champions League gefordert.
  • Gegen Lazio Rom gelang der Einzug ins Achtelfinale, doch es gab einen Wermutstropfen.

Borussia Dortmund - Lazio Rom 1:1 (1:0)

Aufstellung Borussia Dortmund:Bürki - Piszczek, Hummels, Akanji - Morey, Guerreiro (62. Schulz), Delaney, Bellingham (88. Witsel) - Reyna, Hazard (76. Sancho), Reus (76. Brandt)
Aufstellung Lazio Rom:Reina - Patric, Hoedt, Acerbi - Marusic, Milinikovic-Savic (79. Caicedo), Lucas Leiva (70. Akpa-Akpro), Fares (70. Lazzari) - Luis Alberto (79. Escalante) - Immobile, Correa (70. Pereira)
Tore:Guerreiro (44.), Immobile (67.)

+++ AKTUALISIEREN +++

Update vom 3. Dezember, 9.50 Uhr: Das schmerzverzerrte Gesicht von Mats Hummels sorgte nach dem Spiel gegen Lazio Rom für Angst bei Borussia Dortmund. Fällt der Kapitän länger aus? Er selbst meldete sich auf Instagram - und gab vorsichtige Entwarnung. „Es sieht so aus, als ob es nicht so schlimm wäre und es in ein paar Tagen wieder gut sein könnte. Wir werden am Donnerstag noch einmal darauf schauen“, sagte er.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc sagte nach dem Abpfiff bei Sky: „Wir hoffen, dass es nur ein dicker Schlag auf den Fuß ist und es schnell wieder geht.“ Schlechter sieht es dagegen bei Sturm-Star Erling Haaland aus. Er hat sich im Spiel gegen Köln einen Muskelfaserriss zugezogen und wird in diesem Jahr wohl kein Spiel mehr machen.

BVB macht Achtelfinal-Einzug gegen Lazio perfekt - Sorge um Hummels

Update vom 2. Dezember, 23 Uhr: Das Spiel ist vorbei, der BVB holt am Ende einen Punkt gegen einen gleichwertigen Gegner und erreicht somit das Achtelfinale der Champions League. Der vorzeitige Gruppensieg blieb der Mannschaft von Lucien Favre verwehrt, mit dem Ergebnis können die Schwarz-Gelben allerdings gut leben.

Nach einer chancenarmen ersten Halbzeit erzielte Guerreiro den 1:0-Führungstreffer, der ehemalige Dortmunder Immobile gleich in der zweiten Halbzeit nach einer umstrittenen Elfmeter-Entscheidung aus. Einziger Wermutstropfen des Abends war die Verletzung von Mats Hummels, der sich wohl am Sprunggelenk verletzte.

ABPFIFF

90. Minute +4: Und der Keeper hält wieder sehenswert! Tolle Parade des Schweizers in dieser wichtigen Aktion.

90. Minute +2: Dortmund steht mit allen Spielern hinterm Ball, aktuell stehen nur zehn Profis auf dem Feld. Nun gibt es noch einen Freistoß für die Römer...

90. Minute: Die letzte Minute läuft und die Italiener werden alles nach vorne. Hummels verletzt sich in eine Zweikampf mit Immobile und deutet sofort an, dass er ausgewechselt werden muss. Vier Minuten werden nachgespielt.

87. Minute: Wieder prüft Immobile Bürki mit einem sehenswerten Volley und wieder ist der Schweizer zur Stelle und pariert den Ball. Die folgende Ecke für Lazio bringt jedoch nichts ein.

86. Minute: Der Wille bei den Schwarz-Gelben ist auf jeden Fall da, ein Schuss von Bellingham landet allerdings direkt in Reinas Armen.

84. Minute: Lazio spielt sich nun vor dem BVB-Strafraum fest, das werden lange Minten bis zum Abpfiff.

82. Minute: Mit dem Unentschieden stünde der BVB im Achtelfinale, müsste jedoch am letzten Spieltag noch um Platz eins kämpfen. Sollte Dortmund allerdings noch gewinnen, steht bereits heute Abend der Gruppensieg.

79. Minute: Inzaghi nutzt seine letzten zwei Wechseloptionen und bringt Caicedo und Escalante für Milinkovic-Savic und Luis Alberto.

78. Minute: Nach einem Foul von Akpa-Akpro an Bellingham versucht es Manuel Akanji mit einem Freistoß aus guter Position. Sein Versuch bleibt in der Mauer hängen, Delaney kommt im Strafraum zum Abschluss und verfehlt nur knapp. Was für eine Chance!

76. Minute: Der BVB wechselt gleich doppelt in der Offensive. Sancho und Brandt kommen für Reus und Hazard.

74. Minute: Bellingham legt Pereira unfreiwillig auf, doch sein Schuss wird in letzter Sekunde geblockt. Nun schwimmt die BVB-Defensive gewaltig.

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Ausgleich für Lazio - umstrittener Strafstoß-Pfiff

72. Minute: Lazio macht nach dem Ausgleichstreffer wieder ordentlich Druck, nun rächt sich die Nachlässigkeit der Dortmunder.

68. Minute: Was für eine Chance für Dortmund! Ausgerechnet der Unglücksrabe Schulz kommt zum Abschluss, verfehlt das Tor mit seinem Flachschuss jedoch um einen Meter. Da war mehr drin! Danach wechseln die Gäste gleich dreimal.

66. Minute: Und das TOR für Lazio! Der Ex-Dortmunder Immobile schnappt sich den Ball und schließt cool flach ins linke Eck ab. Der Ausgleich für die Italiener!

65. Minute: Was ist denn hier los? Schulz legt Milinkovic-Savic am Strafraumrand. Doch war das ein Foul? Es gibt den Strafstoß für die Gäste.

62. Minute: Favre wechselt zum ersten Mal: Der eingewechselte Nico Schulz kommt für den Torschützen Raphael Guerreiro.

61. Minute: Wow! Lazio kommt durch Immobile zu einer dicken Gelegenheit. Der Torjäger schließt im Strafraum ab, Bürki taucht in die rechte Ecke ab und klärt sehenswert.

60. Minute: Lazio-Verteidier Patric schließt aus 25 Metern recht mittig ab, kein Problem für Roman Bürki im Dortmunder Tor.

57. Minute: Die großen Chancen fehlen auch in der zweiten Hälfte dieses taktisch geprägten Spiels. Reus leitet einen Konter ein, doch der BVB zieht das Tempo in dieser Phase des Spiels nicht an und spielt wieder hinter herum. Aus der nächsten Situation spielt sich Dortmund einen sehenswerten Angriff heraus, doch es findet sich kein Abnehmer für die Hereingabe von Kapitän Reus.

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Nachlässige Favre-Elf - sticht nun Lazio?

54. Minute: Echte Chancen spielt sich die Elf von Lucien Favre nicht heraus. Statt auf das zweite Tor zu gehen, lassen die Schwarz-Gelben den Gegner kommen.

52. Minute: Lazio kommt nicht durch, der BVB zeigt sich aggressiv in den Zweikämpfen und ist voll im Spiel.

49. Minute: Die Gäste bleiben dabei und versuchen es weiter, doch der BVB kontert im eigenen Stadion. Fast verdribbelt sich Reus im Strafraum der Italiener, doch Reyna ist mitgelaufen und prüft Reina.

46. Minute: Sofort legt Lazio stark los und erzwingt einen Abschluss von Luis Alberto, doch der Spanier verzieht komplett.

46. Minute: Schiri Mateu Lahoz gibt das Spiel wieder frei. Beide Teams gehen unverändert in die zweite Hälfte.

HALBZEITPFIFF
45. Minute: Nach dem wichtigen Tor vor der Halbzeitpause pfeift der spanische Referee Antonio Mateu Lahoz ab, der BVB geht mit einer 1:0-Führung in die Pause.

44. Minute: Und da ist das TOR für Dortmund!! Da geht es einmal aber richtig schnell! Nach einer starken direkten Kombination über Reyna und Hazard kommt der Ball zu Guarreiro, der mit der den Ball flach in den Kasten spitzelt. Ein sehenswerter Treffer des Außenverteidigers!

42. Minute: Große Chancen gab es nicht mehr im zweiten Durchgang, beide Teams sparen sich die Treffer wohl für den zweiten Durchgang auf.

39. Minute: Lazio dringt wieder mit Correa in den BVB-Sechzehner, wo Morey klärt und flach auf Bürki spielt. Der Torhüter wird von Immobile bedrängt, fängt das Leder und wird vom Italiener am Kopf getroffen. Eine unnötige Aktion des Stürmers.

38. Minute: Es ist ein intensives aber faires Spiel, in dem beiden Mannschaften etwas Abspannung anzumerken ist. Es geht aber auch um recht viel - bei beiden Vereine ist ein Weiterkommen eingeplant.

35. Minute: Dortmund setzt sich wieder in der gegnerischen Hälfte fest, doch der Gegner verschiebt diszipliniert und verhindert einen tödlichen Pass aus dem BVB-Mittelfeld.

33. Minute: Auch der BVB kommt durch Reus zu einer guten Abschlusschance im Strafraum, nun ist ordentlich Feuer im Spiel. Doch trifft eins der Teams noch vor dem Halbzeitpfiff?

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Dortmund mit guten Chancen - auch Inter gefährlich

29. Minute: Die beste Chance der Partie! Nach einer tollen Kombination spielt der im Strafraum angespielte Milinkovic-Savic nach innen, wo Verteidiger Acerbi noch am Ball ist. Der Ball geht nur knapp am Tor vorbei. Die Situation wurde jedoch abgepfiffen - Abseits!

27. Minute: Die Partie spielt sich zwischen beiden Strafräumen ab, aktuell wartet der BVB ab und kommt bei eigenem Ballbesitz nicht in Vorteilssituationen.

24. Minute: Der BVB zieht sich in dieser Phase des Spiels immer weiter zurück. Die Angriffsbemühungen der ersten Minuten verebbten etwas.

21. Minute: Erst kommt Lazio durch Correa erstmals wirklich zum Abschluss, BVB-Keeper Bürki pariert jedoch. Kurz darauf hat auch der BVB einen guten Gegenstoß, an dessen Ende schließt Reyna ab. Doch der Versuch des Teenagers wird geblockt.

18. Minute: Hummels klärt stark vor Immobile und leitet einen Gegenangriff der Dortmunder ein, bei dem Bellingham in den Strafraum dringt. Der Brite wird per Bodycheck aus dem Weg geräumt - grenzwertig!

15. Minute: Fast kommt Lazios Torjäger und Ex-BVB-Spieler Ciro Immobile nach einem Zuspiel von Correa zum Abschluss! Morey hindert den Italiener im letzten Moment am Schuss, da waren die Dortmunder etwas im Glück.

13. Minute: Dortmund stört den Gegner in der Anfangsphase früh in der eigenen Hälfte. Lazio kommt aktuell nicht dazu, einen klaren Angriff auszuspielen. Nach einer knappen Viertelstunde verläuft also alles nach Plan, fehlt nur noch der Führungstreffer.

10. Minute: Morey bringt einen Ball scharf vor das Lazio-Tor, doch die Römer klären die Situation. Hier hat sich angedeutet, in welche Richtung es heute gehen könnte.

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Dortmund wach in der Anfangsphase

8. Minute: Noch hält die Dortmunder Defensive, die Italiener setzen nun erste Nadelstiche. Doch noch war keine ernstzunehmende Prüfung für Roman Bürki dabei.

5. Minute: Noch waren die Gäste noch nicht wirklich am Ball, Dortmund lässt den Ball in den eigenen Reihen laufen und ist anfangs bemüht, das Spiel zu kontrollieren

2. Minute: Der erste Abschluss des BVB und der erste Eckball! Bereits nach einer Minute kommt der BVB über die linke Seite, Bellinghams Schuss wird geblockt. Nach der Ecke bleibt der BVB weiter gefährlich, man scheint sich etwas vorgenommen zu haben.

1. Minute: Der Ball rollt, die Borussia ist heiß auf die Revanche gegen Lazio Rom!

ANPFIFF

Update, 20.55 Uhr: Beide Teams laufen ein, gleich ertönt die Champions-League-Hymne im leeren Signal-Iduna-Park.

Update, 20.50 Uhr: Die Spannung steigt im Signal-Iduna-Park! Machen die Dortmunder heute alles klar oder scheitert die Favre-Elf wieder an den eigenen Nerven?

Update, 20.35 Uhr: Noch eine halbe Stunde bis zum Anpfiff des entscheidenden Gruppenspiels des BVB gegen Lazio Rom. Die Borussia musste kurzfristig den Ausfall von Erling Haaland kompensieren, Marco Reus ersetzt den Norweger in der Spitze. Neben den Ausfällen von Can und Meunier gibt es in der Startelf des BVB weitere Veränderungen.

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Sieben Wechsel in der BVB-Aufstellung - Sancho auf der Bank

Im Vergleich zur Niederlage gegen Köln weichen Passlack, Witsel, Brandt und Superstar Sancho aus der Anfangsformation und nehmen zunächst auf der Bank Platz. Dafür rücken mit Morey, Piszczek, Guerreiro, Delaney, Bellingham, Reyna und Hazard gleich sieben BVB-Profis in die Startaufstellung.

Gegen Lazio setzt Favre auf eine Dreierkette, die Aufgabe für den heutigen Abend lässt sich also gut ablesen: mit einer frischen Offensive die Römerknacken und den Gruppensieg sichern.

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Hiobsbotschaft für Dortmund - Top-Torjäger verletzt sich kurz vor dem Spiel

Update, 19.53 Uhr: Es ist eine Hiobsbotschaft für den BVB! Erling Haaland fällt für das Spiel gegen Lazio Rom aus. Doch noch schlimmer ist der Grund: Der Norweger hat sich nach Vereinsangaben einen Muskelfaserriss zugezogen. Je nach Schwere der Verletzung muss der Goalgetter mehrere Wochen oder sogar Monate pausieren.

Außerdem fehlt gegen Lazio auch Abräumer Emre Can. Er hat muskuläre Probleme.

Update, 19.30 Uhr: Kann Marco Reus heute endlich wieder performen? Der deutsche Nationalspieler ist seit Wochen nicht in Bestform. In 15 Pflichtspielen in dieser Saison kommt der 31-jährige Kapitän und gebürtige Dortmunder für den BVB bisher erst auf zwei Tore.

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Wiedersehen für Borussia Dortmund mit Ciro Immobile

Update, 19 Uhr: Borussia Dortmund bekommt es heute mit Ex-Stürmer Ciro Immobile zu tun. in neun Pflichtspielen hat der 30-jährige Angreifer bisher acht Tore erzielt. Zwischenzeitlich gab es aber viel Corona-Wirbel um den Routinier, der wiederholt positiv und dann wieder negativ auf das Coronavirus getestet wurde. Was zeigt er heute für Lazio Rom an alter Arbeitsstelle?

Update vom 2. Dezember, 16.35 Uhr: Borussia Dortmund kann in der Champions League bei einem Sieg gegen Lazio Rom schon heute Abend das Achtelfinale klarmachen. Auch der Gruppensieg wäre dem BVB dann sicher - die Ausgangslage:

Gruppe F, vor dem 5. SpieltagTorePunkte
1. Borussia Dortmund9:39
2. Lazio Rom8:48
3. Club Brügge3:84
4. Zenit St. Petersburg3:81

Update vom 2. Dezember, 15.30 Uhr: Im entscheidenden Gruppenspiel gegen Lazio Rom hat Borussia Dortmund alles selbst in der Hand. Sollte man sich für die Niederlage im Hinspiel bei den Römern mit einem Sieg revanchieren, wäre der Gruppensieg dem BVB sicher.

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Gute Ausgangslage für Borussia Dortmund

Doch mit Lazio ist nicht zu spaßen, wie die Dortmunder wissen. In der Champions League verlor die Mannschaft von Simone Inzaghi noch kein Spiel und wird sich auch im Signal-Iduna-Park darum bemühen, die Serie auszubauen. Der BVB zeigte bis auf die 1:3-Niederlage gegen Lazio vor sechs Wochen jedoch ebenfalls starke Leistungen und gewann die übrigen drei Spiele jeweils zu Null.

Die Ausgangslage ist recht günstig für den BVB: Sollte der Tabellendritte Brügge einen Sieg gegen St. Petersburg verpassen, stünde der Bundesligist auch bei einer Niederlage vorzeitig im Achtelfinale. Ein Remis würde ebenfalls reichen, allerdings wäre in beiden Fällen der Gruppensieg gefährdet. „Wir sind Tabellenführer und wollen, dass es so bleibt“, meint Trainer Lucien Favre und gibt sich selbstbewusst.

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Meunier fehlt verletzt - auch Guerreiro und Can fraglich

Erstmeldung vom 2. Dezember: Dortmund - Der BVB musste mit der Niederlage gegen den 1. FC Köln einen herben Rückschlag einstecken. In der Champions League ist die Ausgangslage vor dem vorletzten Gruppenspiel dagegen gut - mit einem Sieg zieht die Borussia als Gruppensieger ins Achtelfinale ein. Mit Lazio Rom ist allerdings auch der stärkste Gegner aus Gruppe F zu Gast. Das Hinspiel verlor das Team von Trainer Lucien Favre mit 3:1.

Zuletzt wechselte Favre häufig zwischen Dreier- und Viererkette in der Abwehr. Dort fällt jetzt ein wichtiger Mann aus: Thomas Meunier hat sich gegen Köln eine Muskelverletzung zugezogen. Ob Raphael Guerreiro und Emre Can dabei sind, ist noch fraglich. „Wir dürfen die Fehler aus dem Hinspiel nicht wiederholen“, sagt Favre. Die Niederlage in Rom war wohl einer der schlechtesten Auftritte der bisherigen Saison.

„Wir waren immer einen Schritt hinten“, sagt Thomas Delaney zum Hinspiel. „Das Verteidigen auf dem ganzen Platz hat gefehlt. Wir brauchen mehr Kontrolle und dürfen nicht so früh in Rückstand geraten.“ Vor dem Champions-League-Kracher haben die BVB-Profis einen Tag frei bekommen. „Wir haben jetzt einen Tag Erholung gebraucht“, erklärt Delaney.

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Köln-Schock ist abgehakt - „Können das nicht mehr ändern“

Der Schock gegen Köln wurde bereits analysiert und abgehakt, wie Favre auf der Pressekonferenz betonte: „Es ist passiert und wir können das nicht mehr ändern. Wir müssen nach vorne schauen, es ist die Champions League, es ist nicht die Meisterschaft.“ Ein Remis würde reichen, um zumindest sicher im Achtelfinale zu stehen. Die Tabellenführung will der BVB aber behalten - des vermeintlich einfacheren Loses wegen.

Lazio Rom kassierte in der Serie A am Wochenende einen Dämpfer: Das Heimspiel gegen Udinese Calcio ging mit 1:3 verloren. In der Meisterschaft liegen die „Lazziali“ nur auf Rang neun. Der Ex-Dortmunder Ciro Immobile präsentiert sich aber auch diese Saison wieder treffsicher - ihn gilt es im Signal Iduna Park auszuschalten. (epp)

Auch interessant

Kommentare