Achtelfinal-Hinspiel in der Europa League

Ticker: BVB zerlegt Spurs - Doppelpack Reus

+
Der BVB will beim Hinspiel im heimischen Signal-Iduna-Park den Grundstein zum Weiterkommen legen.

Dortmund - Borussia Dortmund fertigt die Tottenham Hotspurs in der Europa League mit 3:0 ab und macht einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

Update vom 16. März 2016: Mit einem ordentlichen Polster ist der BVB nach England gereist. Wir verraten Ihnen, wie Sie am Donnerstag das Achtelfinal-Rückspiel der Europa League zwischen Tottenham Hotspur und Borussia Dortmund live im TV und Live-Stream sehen.

Borussia Dortmund - Tottenham Hotspur  3:0 (1:0)

Borussia Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, S. Bender (57. Subotic), Hummels, Schmelzer - Weigl - Castro, H. Mkhitaryan, Reus (81. Kagawa), Durm - Aubameyang (81. Ramos)

Tottenham Hotspur:Lloris - Trippier, Alderweireld, Wimmer, Davies - Carroll, Mason - Onomah, Son (75. Kane), Eriksen (65. Lamela) - Chadli (57. Dembelé)

Tore: 1:0 Aubameyang (30.), 2:0 Reus (61.), 3:0 Reus (70.)

Fazit: Borussia Dortmund gewinnt hochverdient mit 3:0 gegen Tottenham Hotspur. Dank einer starken Leistung hat der BVB einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale gemacht. Überragender Mann auf dem Platz war dabei Doppel-Torschütze Marco Reus, wobei das gesamte Team der Borussia dem Gegner aus London überlegen war.

90.+3. Minute: Das war's. Der Schiedsrichter pfeift die Partie ab.

90.+2. Minute: Trippier kommt in der Offensiver erstmals zum Flanken. Doch der Ball ist das Gegenteil von gefährlich und landet hinter dem BVB-Tor.

90. Minute: Drei Minuten Nachspielzeit sind angezeigt.

89. Minute: Lamela macht sich nach einem Check gegen Weidenfeller bei den BVB-Fans unbeliebt. Doch die Szene war halb so wild.

87. Minute: Ballverlust der Schwarz-Gelben im Mittelfeld. Kane wird steil geschickt, doch Weidenfeller kommt aus seinem Tor und klärt die Situation mit all seiner Erfahrung locker.

84. Minute: Die Borussia spielt das souverän zu Ende. In der Defensive lässt man nichts anbrennen, offensiv hat man ein bisschen das Tempo rausgenommen.

81. Minute: Doppelwechsel bei Dortmund. Kagawa und Ramos kommen für die Torschützen Reus und Aubameyang.

78. Minute: Die Engländer versuchen noch einmal in der Offensive etwas mehr Druck zu machen. Einen Freistoß von rechts zieht Lamela auf den langen Pfosten. Kein Problem für Weidenfeller.

75. Minute: Jetzt kommt Kane für Son. Ob der Stürmer noch was reißen kann aus Sicht der Spurs?

73. Minute: Die Borussia zeigt bislang eine tolle Leistung und führt auch in der Höhe verdient. Sollte es bei diesem Ergebnis bleiben, wäre ein großer Schritt in Richtung Viertelfinale getan.

70. Minute: Reus legt nach! Nach einem tollen Angriff über Aubameyang und Castro, landet der Ball am Ende bei Marco Reus. Der ist eiskalt vor dem gegnerischen Tor und schiebt zum 3:0 ein.

67. Minute: Der neue Mann der Spurs holt sich in seiner ersten Aktion die Gelbe Karte ab. Nach einem rüden Einsteigen gegen Weigl wird der Offensivmann verwarnt.

65. Minute: Direkt im Anschluss muss Eriksen vom Platz, für ihn kommt Lamela.

64. Minute: Auf der anderen Seite muss Subotic eine Hereingabe zur Ecke klären. Eriksen bringt den Ball in die Mitte, dort kann Schmelzer klären.

61. Minute: Tooooooooooooor für den BVB. Castro bringt den Ball von links in die Mitte, Subotic hält den Kopf hin. Der Ball wäre rechts am Tor vorbeigegangen, doch Reus hält den Fuß hin und besorgt aus spitzem Winkel das 2:0.

57. Minute: Beide Mannschaften wechseln. Bender muss angeschlagen vom Platz. Für ihn kommt Subotic. Bei den Spurs wird Chadli von Dembelé ersetzt.

53. Minute: Mkhitaryan setzt sich im Zentrum gut durch und kann nur durch ein Foul gestoppt werden. Die Freistoßvariante, an deren Ende der Ball bei Durm landen sollte, gelingt nicht.

50. Minute: Nächster Angriff von Dortmund. Aubameyang taucht frei vor Lloris auf und legt den Ball am Keeper vorbei. Castro setzt nach und versucht es aus spitzem Winkel. Der Ball landet am Pfosten, Pech für den BVB. 

49. Minute: Diese misslingt der Borussia allerdings und landet bei den Spurs.

48. Minute: Der BVB macht da weiter, wo er in der ersten Hälfte aufgehört hat. Schmelzer wird links von Castro bedient und will Flanken. Trippier klärt den Ball zur Ecke.

46. Minute: Die beiden Mannschaften kehren unverändert zurück auf den Rasen. Dortmund stößt an und die zweite Hälfte läuft.

Halbzeitfazit: Die Borussia belohnt sich für eine starke erste Halbzeit mit dem Treffer durch Aubameyang. Die 1:0-Führung ist hoch verdient, der BVB muss sich fast vorwerfen aus den zahlreichen Torchancen nicht noch einen weiteren Treffer nachgelegt zu haben.

45.+3. Minute: Wegen der Behandlungspause gibt es sogar ein paar Sekunden extra. Doch wie vermutet geht es mit der 1:0-Führung für Dortmund in die Pause. Der Schiedsrichter pfeift die erste Halbzeit ab.

45.+1. Minute: Trippier kann weitermachen. Zwei Minuten Nachspielzeit sind angezeigt, doch hier passiert vor der Pause offenbar nichts mehr.

45. Minute: Trippier landet nach einem Kopfball unangenehm auf der Schulter. Der Schiedsrichter unterbricht die Partie, sodass der Tottenham-Verteidiger behandelt werden kann. 

41. Minute: Hummels erobert in der eigenen Hälfte den Ball und startet den Konter über Reus. Der spielt den Ball in die Mitte zu Mkhitaryan. Der Armenier fackelt nicht lang und zieht aus gut 20 Metern ab. Die Kugel wird abgefälscht und landet im Toraus. Der anschließende Eckball bringt nichts ein. 

37. Minute: Schmelzer kann zum Glück weiter machen.

36. Minute: Reus visiert mit dem fälligen Freistoß das linke Kreuzeck an. Der Ball rauscht haarscharf am Tor vorbei.

35. Minute: Carrol sieht nach einem Foul an Schmelzer Gelb. Der Linksverteidiger muss behandelt werden.

33. Minute: Dortmund bleibt dran. Schmelzer versucht es erneut mit einer Flanke, doch diesmal kann Tottenham den Ball blocken.

30. Minute: Toooooooor für den BVB. Die Borussia schlägt Profit aus ihrer Dominanz. Schmelzer findet mit seiner Flanke von links den Kopf von Aubameyang. Der Gabuner steigt hoch und nickt aus elf Metern ins rechte untere Eck ein. 

26. Minute: Tottenham erkämpft sich in Person von Son eine Ecke. Diese bringt Eriksen scharf vor das Tor der Dortmunder. Weidenfeller pflückt die Kugel souverän runter.

24. Minute: Der BVB lässt nicht locker. Hummels findet mit einem tollen Pass die Lücke in der Spurs-Defensive und schickt Reus. Lloris eilt aus seinem Tor und begräbt den Ball unter sich.

21. Minute: Tottenham kann sich kaum aus der eigenen Hälfte befreien. Die Konsequenz ist der erste Eckball für Dortmund, herausgeholt von Erik Durm. Mats Hummels verpasst aber die Hereingabe knapp. 

19. Minute: Auch in der Defensive steht der BVB gut, Castro läuft einen Pass auf Onomah ab und holt einen Freistoß raus.

17. Minute: Hummels spielt im Aufbau den Flugball auf die rechte Seite. Missverständnis mit Durm, der nach innen gezogen war. Deshalb landet die Kugel im Aus.

15. Minute: Mkhitaryan nimmt einen geblockten Ball mit vollem Risiko direkt, Lloris reißt die Fäuste hoch und pariert. Den Nachschuss schließt Aubameyang eiskalt ab, doch der Treffer zählt nicht! Der Gabuner stand deutlich im Abseits. 

11. Minute: Nächste starke Szene von Dortmund. Schmelzer findet mit seiner Hereingabe Aubameyang, der den Ball artistisch verarbeitet. Sein Volleyschuss geht aber drüber.

9. Minute: Das waren zwei gute Gelegenheiten für die Borussia. Der BVB legt hier los wie die Feuerwehr.

7. Minute: Direkt im Anschluss erobert der BVB wieder den Ball, Aubameyang steckt sofort auf Durm durch. Der schließt ab, doch der Ball geht knapp rechts am Tor vorbei. 

6. Minute: Durm findet mit einer Flanke von rechts Marco Reus, der per Kopf auf Castro ablegt. Der nimmt den Ball volley, doch das Leder geht deutlich drüber.

3. Minute: Bender sucht mit einem langen Ball Aubameyang. Doch Wimmer hat aufgepasst, keine Chance für den Stürmer an den Ball zu kommen.

2. Minute: Die Borussia versucht schon in der gegnerischen Hälfte hohen Druck zu erzeugen. Bislang noch ohne Erfolg, die Spurs lassen den Ball gut laufen.

1. Minute: Der Ball rollt in Dortmund. Tottenham hat Anstoß.

+++ Die Mannschaften betreten den Rasen des Signal Iduna Parks. Die Stimmung ist überragend, das Spiel hat in allen Bereichen eigentlich Champions-League-Niveau.

+++ Vor Spielbeginn äußerte sich Thomas Tuchel zu dem Ausfall von Ilkay Gündogan bei Sky: "Wir sind natürlich enttäuscht. Es ist schade, dass er nicht dabei ist. Es ist so, dass es nicht geht, dann muss jemand anderes die Aufgabe übernehmen, der zu einhundert Prozent fit ist." Die Tatsache, dass mit Harry Kane der Top-Stürmer nur auf der Bank sitzt, kommentierte er mit folgenden Worten: "Der Fokus liegt glaube ich für Tottenham auf der Meisterschaft. Dass Tottenham rotiert ist nicht überraschend für mich, das haben sie öfter in der Europa League gemacht." Zum Spiel seiner Mannschaft sagte er: "Wir werden zwei mal auf allerhöchstem Niveau geprüft.  

+++ Im Mittelfeld sollen Julian Weigl und Gonzalo Castro den Ausfall von Gündogan kompensieren, im Tor steht, wie üblich in der Europa League, Roman Weidenfeller. Auf der Bank lässt Thomas Tuchel folgende Spieler Platz nehmen: Bürki, Sahin, Ginter, Leitner, Ramos, Subotic und Kagawa.

+++ Und auch die Gäste aus England haben verlauten lassen, mit welchem Personal man sich der Herausforderung Signal Iduna Park stellen will.

+++ Der BVB teilt soeben mit, dass Ilkay Gündogan einen Schlag auf den Fuß bekommen hat und deswegen das Hinspiel des Achtelfinales der Europa League verpassen wird. Daraus ergibt sich die oben aufgeführte Aufstellung der Borussia.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker vom Achtelfinal-Hinspiel zwischen Borussia Dortmund und Tottenham Hotspur. 

Borussia Dortmund - Tottenham Hotspur: Vorbericht

In der laufenden Europa-League-Saison ist Borussia Dortmund bislang problemlos durchmarschiert. Die in der dritten Qualifikationsrunde eingestiegenen Schwarz-Gelben bezwangen den österreichischen Vertreter Wolfsberger AC ohne Gegentor nach Hin- und Rückspiel mit 6:0. Auch in den entscheidenden Play-offs ließ die Tuchel-Elf Odds BK Skien aus Norwegen mit einem Gesamtergebnis von 11:5 keine Chance. In der Gruppenphase stand für den BVB bereits nach vier von sechs Spieltagen der vorzeitige Einzug in die Zwischenrunde fest. Doch nach zwei Niederlagen zum Abschluss mussten die Dortmunder noch dem FK Krasnodar den Gruppensieg überlassen. Aber selbst als Gruppenzweiter in der Runde der letzten 32 setzte sich der BVB gegen den Champions-League-Absteiger FC Porto im Hinspiel überzeugend und im Rückspiel souverän durch.

Im Achtelfinale wartet auf Borussia Dortmund nun der aktuelle Tabellenzweite der englischen Liga - die Tottenham Hotspurs. Erstmals treffen beide Teams in einem Pflichtspiel aufeinander. Für BVB-Sportdirektor Michael Zorc sind die Spurs "die schwierigste Aufgabe, die wir bekommen konnten, aber natürlich auch eine zutiefst attraktive Paarung". Der Klub aus London ist hinter der Sensations-Mannschaft und Tabellenführer Leicester City die zweite große Überraschung der Premier-League-Saison. In der Europa League gab sich Tottenham bislang ebenfalls keine Blöße und zog als Gruppensieger in die K.o.-Phase ein, wo die Spurs den AC Florenz nach einem 1:1 in Italien mit einem 3:0-Sieg im Rückspiel nach Hause schickten. In der Liga sind die Londoner jedoch zuletzt etwas ins Straucheln gekommen. Einer 1:0-Pleite bei West Ham United folgte zuletzt ein 2:2 gegen den FC Arsenal.

Borussia Dortmund hingegen ist im Jahr 2016 noch gänzlich ohne Niederlage. Elf Pflichtspiele haben die Mannen von Thomas Tuchel im neuen Jahr bestritten und lediglich zwei Remis hinnehmen müssen. Doch das 0:0 in einem hervorragenden Spiel gegen den FC Bayern dürfte den Dortmundern vor der Europa-League-Partie zusätzliches Selbstvertrauen gegeben haben. Im heimischen Signal-Iduna-Park möchte sich der Revier-Verein eine günstige Ausgangsposition für das Rückspiel an der legendären White Hart Lane erarbeiten.

Auch interessant

Meistgelesen

Alle Infos zur Relegation 2017: Termine, Modus und TV-Übertragung
Alle Infos zur Relegation 2017: Termine, Modus und TV-Übertragung
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
Borussia Dortmund offenbar mit Tuchel-Nachfolger einig
Borussia Dortmund offenbar mit Tuchel-Nachfolger einig
So endete die Bundesliga-Partie Borussia Dortmund gegen Werder Bremen
So endete die Bundesliga-Partie Borussia Dortmund gegen Werder Bremen

Kommentare