1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Borussia Mönchengladbach: Friedrich am Samstag mit möglichem Debüt in der Startelf

Erstellt:

Kommentare

Marvin Friedrich beim Training der Borussia Mönchengladbach
Marvin Friedrich trainiert jetzt für die Borussia Mönchengladbach. Am Samstag könnte der Abwehrspieler sein Debüt in der Startelf geben © Dirk Paeffgen / IMAGO

Marvin Friedrich dürfte für seinen neuen Verein Borussia Mönchengladbach am Samstag sogleich von Beginn an erneut gegen Bayer Leverkusen spielen.

Mönchengladbach - «Er ist absolut eine Option für das Spiel», sagte Gladbachs Trainer Adi Hütter am Donnerstag. Innenverteidiger Friedrich hatte für seinen bisherigen Club Union Berlin erst am vergangenen Samstag in Leverkusen (2:2) gespielt und war anschließend für laut Medienberichten rund fünf Millionen Euro nach Gladbach gewechselt. Die Borussia spielt am Samstagabend (18.30 Uhr/Sky) in der Fußball-Bundesliga ebenfalls gegen Leverkusen.

Sportchef Max Eberl bezeichnete die Verpflichtung Friedrichs als «Vorgriff» auf die neue Saison. «Im Sommer hätten wir ohnehin einen Innenverteidiger holen müssen und auch wollen. Die Option hat sich jetzt ergeben», sagte Eberl, der vor Weihnachten das Angebot zur Vertragsverlängerung mit Nationalspieler Matthias Ginter zurückgezogen hatte. Ginter kann im Sommer nun ablösefrei wechseln.

Eberl wollte aber explizit nicht ausschließen, dass der 27-Jährige bereits im Winter gehen könnte. Dies gelte auch für Denis Zakaria, der im Sommer ebenfalls ablösefrei ist. «Wenn im Winter etwas kommt, womit wir uns beschäftigen müssten, weil es auch finanzielle Gründe gäbe, dann kann ich nicht ausschließen, dass beide im Winter den Verein noch verlassen - oder einer», sagte Eberl. Aktuell liege ihm aber noch kein konkretes Angebot vor. (dpa)

Auch interessant

Kommentare