Online-Umfrage

Sie ist die begehrteste Spielerfrau der WM

Bruna Marquezine bei Facebook.

Rio de Janeiro - Die Antwort auf die Umfrage "Mit welcher 'WM-Muse' würdest du gerne eine Nacht verbringen?" fiel mit 51 Prozent überraschend eindeutig aus - und die begehrteste Spielerfrau ist nicht Shakira.

Nicht nur die Profifußballer der WM sind heiß begehrt, sondern meist auch ihre besseren Hälften - womöglich sogar mehr als sie selbst. Das Online-Portal C-date wollte von Usern wissen, mit welcher Spielerfrau sie am liebsten einmal schlafen würden. Bei den Ergebnissen der Umfrage fällt auf, dass nicht nur Neymar bei der WM 2014 besondere Aufmerksamkeit genießt, sondern auch seine 18-jährige Freundin Bruna Marquezine.

Noch vor Shakira

51 Prozent der Befragten würden gerne eine Nacht mit der Schauspielerin aus Duque de Caxias im Staat Rio de Janeiro verbringen. Damit schneidet sie sogar deutlich besser ab als die Kolumbianerin Shakira, die spätestens seit 2002 wegen ihres Hüftschwungs gemeinhin als Sex-Symbol gilt. Das Online-Portal der brasilianischen Tageszeitung O Globo berichtet, dass Shakira, Freundin des katalanischen Spielers Gerard Piqué, bei der Umfrage mit 31.52 Prozent abgeschnitten hat.

Susana Werner, Frau des Brasilianers Júlio César und Thaíssa Carvalho, Freundin von Daniel Alves, folgen mit jeweils 11 Prozent und 7,18 Prozent.

maz

Das sind die hübschesten Spielerfrauen

Das sind die hübschesten Spielerfrauen

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Sie sollte professionell bleiben“: Kritik an ARD-Kommentatorin nach DFB-Debüt
„Sie sollte professionell bleiben“: Kritik an ARD-Kommentatorin nach DFB-Debüt
Ticker: Deutschland ringt tapfere Italienerinnen nieder
Ticker: Deutschland ringt tapfere Italienerinnen nieder
So sehen Sie die 3. Bundesliga ab der Saison 2017/18 live im TV und Live-Stream
So sehen Sie die 3. Bundesliga ab der Saison 2017/18 live im TV und Live-Stream
Ticker: Schwacher Auftakt der DFB-Frauen - Islacker vergibt Mega-Chance
Ticker: Schwacher Auftakt der DFB-Frauen - Islacker vergibt Mega-Chance

Kommentare